Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Dicke Luft in Reinfeld ohne Gefahr
Lokales Stormarn Dicke Luft in Reinfeld ohne Gefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 22.06.2017
Das Bürgerbüro ist wieder auf die andere Straßenseite gezogen.

Immerhin – Entwarnung kann gegeben werden: Bei dem unangenehmen Geruch im neuen Rathaus in Reinfeld handelt es sich nicht um gefährliche Stoffe. Darauf wies jetzt Bürgermeister Heiko Gerstmann hin. Dennoch soll das Bürgerbüro in dem Neubau weiterhin geschlossen bleiben. Der große Sitzungssaal im ersten Stockwerk soll dagegen wieder für Veranstaltungen geöffnet werden.

Mitarbeiter im Bürgerbüro, das sich im Erdgeschoss befindet, hatten über eine Geruchsbelästigung geklagt – verbunden mit einer Reizung von Augen und Nase. Als Verursacher gilt der Fußbodenbelag, der im Bürobüro sowie im Sitzungssaal verlegt worden war. In den anderen Räumen des neuen Rathauses gibt es einen anderen Belag. Der Bürgermeister wies jetzt auf die Ergebnisse von Untersuchungen hin, bei denen Luftproben genommen wurden. Die festgestellte Belastung sei innerhalb der vorgeschriebenen Grenzwerte: „Es ist aber nicht klar, ob der Kleber oder Teppichboden der Verursacher ist.“

Das Bürgerbüro ist zurzeit wieder im alten Rathaus an der gegenüber liegenden Seite der Paul-von-Schoenaich-Straße (in Zimmer 6) zu finden. Und dabei soll es auch bleiben. Heiko Gerstmann hofft, dass die Mitarbeiter in einigen Monaten nach dem Ende des Sommers wieder in den Neubau umziehen können: „Denn der üble Geruch war ja erst mit der ersten großen Hitze aufgetaucht.“

Geöffnet wird dagegen wieder der Sitzungssaal, der zurzeit noch kräftig belüftet wird. In diesem Raum sollen von Juli an auch wieder die Sitzungen der Kommunalpolitiker stattfinden. In dem Saal, so der Bürgermeister, müsse sich keine Mitarbeiter der Stadt während eines kompletten Arbeitstages aufhalten.

 mt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige