Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Die Feuerwehr kam blubbernd und knatternd
Lokales Stormarn Die Feuerwehr kam blubbernd und knatternd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 23.09.2013
Start der wilden Horde motorradfahrender Feuerwehrleute am Mittag in Bargfeld-Stegen. Zwei Teddys sollen die Fahrer rechts beschützen. Quelle: LN

Das war richtig laut am Sonntagmittag in Bargfeld-Stegen. Die Feuerwehr ist gekommen — aber nicht mit Tatütata, sondern laut grollend, blubbernd und knatternd. Etwa 80 Motorrad fahrende Feuerwehrleute aus ganz Schleswig-Holstein, die in den „Flaming Stars“ locker organisiert sind, trafen sich zum Gottesdienst und danach zu einer gemeinsamen Ausfahrt über die umliegenden Dörfer .

In Norddeutschland sind die etwa 2500 „Stars“ eine verschworene Gruppe. Man kennt sich, die Liebe zur Feuerwehr und zum Motorrad verbindet. Es gibt keinen Präsidenten, keine Mitgliedsbeiträge, sondern nur Kreisbeauftragte und gemeinsame Ausfahrten, die diese in Zusammenarbeit mit örtlichen Feuerwehren organisieren. Kleinere Ausfahrten führen in den Harz, aber man ist schon mal zum Nordkap unterwegs und in Amerika.

Und der Brandschutz? Ist der gesichert, wenn sich plötzlich hundert oder mehr Feuerwehrleute auf ihre BMW, Harleys, Hondas, Kawas, Suzukis oder MV‘s setzen? „Die Tragkraftspritzen sind gefüllt und stehen vor der Feuerwache zur Abholung bereit. Wenn‘s brennt, braucht man sie nur zu holen und zu löschen“, erklärt einer aus der Truppe der Feuerwehr Husum unter dem Grinsen der anderen.

Während ein Teil der Clique im Gottesdienst von Pastor Andreas Wendt der zahlreichen in dieser Saison ums Leben gekommenen Motorradfahrer gedenkt — auch ein Feuerwehrmann ist darunter — , führen die andern auf dem Parkplatz „Benzingespräche“. Da geht es um die Form von Rückspiegeln, um den Sound von Auspuffanlagen, um gemeinsam erlebte Touren und den richtigen Reifendruck.

Nach der Ausfahrt in Begleitung von zwei Malteser-Helfern trafen sich die Biker am Nachmittag vor dem Feuerwehrhaus zum Grillen. Die Jugendfeuerwehr hatte gut aufgetischt — und dafür von den Bikern eine großzügige Spende erhalten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige