Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Die Schäferin von Badendorf
Lokales Stormarn Die Schäferin von Badendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:50 26.07.2016
Tierfreundin Andrea Schaller und ihre Bordercollies passen auf, dass es den Schafen gut geht.

Was Israelsdorf ihr nicht bieten konnte, hat die Lübeckerin Andrea Schaller in Badendorf gefunden. Ein Ort, an dem sie mit ihren vier Bordercollies die Schafe hüten kann. „Eigentlich komme ich von der Agility“, erzählt sie. Aber dann habe sie das Arbeiten mit Schafen kennengelernt und der Hundesport sei nebensächlich geworden. „Skudden heißen die Schafe.

Die kleinste deutsche Landschaftsrasse.“ So fährt die Tierfreundin im Sommer wie im Winter zu ihren 36 Skudden und trainiert die quirligen Hunde auf einer Badendorfer Wiese neben der Hauptstraße.

Manchmal stehen die Schafböcke gegenüber vom Kindergarten am Ortsrand. Dann drücken die Kinder sich die Nasen platt, um die vierbeinigen Nachbarn zu beobachten. Einmal hätten die Erzieher die Rollos runterlassen müssen, weil sie die Kinder nicht mehr vom Fenster wegbekamen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Hannoveraner ist der Star im Stall von Timo Evers.

26.07.2016

Schon seit 2004 betreiben Brunhilde und Rüdiger Elischer das Sportlerheim an dem riesigen Fußballfeld am westlichen Rand von Badendorf.

26.07.2016

Der Name des Ortes ist wohl von Ritter Bado abgeleitet, der um 1150 die Wenden aus dieser Gegend vertrieben haben soll.

26.07.2016
Anzeige