Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Die Trittauer Feuerwehr rückt auch als Graffito aus
Lokales Stormarn Die Trittauer Feuerwehr rückt auch als Graffito aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 15.10.2015
Niklas Brauer (l.) und Jannis Lange haben Graffiti-Kunst auf die beiden Wände an der Rausdorfer Straße gesprüht. Quelle: Jens Burmester
Trittau

Noch ist Clemens Tismer Gemeindewehrführer in Trittau. Zum Jahresende gibt er dieses Amt allerdings ab. Jetzt hat sich Tismer zwar kein Denkmal gesetzt, aber seine Liebe zur Feuerwehr eindrucksvoll demonstriert. Vor seinem Privathaus an der Rausdorfer Straße sind seit kurzem an der Grundstücksmauer zur Garage auf der einen Seite der kleine Feuerwehrdrache „Grisu“ und auf der anderen Seite der alte Magirus Rundhauber der Trittauer Feuerwehr zu sehen, der noch heute in der Oldtimerhalle im Gerätehaus der Wehr steht und dort gehegt und gepflegt wird.

Die beiden Graffiti-Künstler Jannis Lange (20) aus Schönberg und Niklas Brauer (21) aus Ahrensburg waren einige Stunden mit ihrer Arbeit beschäftigt. „Ich wollte meine Mauer ein wenig hübscher gestalten, nachdem wir das Mauerwerk kürzlich in Ordnung gebracht hatten. Der Frost hatte der Mauer in den vergangenen Jahren doch schon ein wenig zugesetzt“, sagte Clemens Tismer. Dann sei ihm die Idee mit den Graffiti gekommen.

„Es musste etwas sein, was sowohl für die Jugend als auch für die Alten steht“, erklärte der Gemeindewehrführer. Und so entschied er sich zum einen für den kleinen Drachen „Grisu“ und den Oldtimer der Trittauer Feuerwehr. Und weil Jung und Alt zusammenhalten, besteht auch bei dem Werk an Tismers Mauer der Zusammenhalt durch einen Schlauch, der von der einen bis zur anderen Seite, teilweise unsichtbar im Boden, verläuft.

Natürlich kosten diese Graffiti auch viel Geld, doch das war es Tismer wert. Immerhin haben die beiden jungen Künstler viele Farbschichten aus einer großen Anzahl von Sprühdosen aufgesprüht und hinterher noch mit etwas Klarlack versiegelt. Und schließlich sei es ja auch noch ein wenig Werbung für das Ehrenamt Feuerwehr, so Tismer. Die Kameraden seiner Wehr, von denen schon so einige während der Arbeiten vorbeischauten, sowie auch etliche Spaziergänger, die an Tismers Haus vorbeikamen, fanden diese Kunstwerke jedenfalls klasse. jeb

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Oldesloe gibt es Konsolenspiele für die Playstation 4 sowie Digitalstifte Ting und Tiptoi.

15.10.2015

Der 23. Kunsthandwerkermarkt öffnet am 24. und 25. Oktober im Glinder Rathaus und im Marcellin-Verbe-Haus seine Tore. Besucher sind jeweils von 10 bis 18 Uhr willkommen.

15.10.2015

Sozialwissenschaftlerin Birgit Harring-Boysen bietet in Reinbek Sprechstunden für berufliche Wiedereinsteigerinnen und Existenzgründerinnen durch die Beratungsstelle Frau & Beruf an.

15.10.2015
Anzeige