Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Die unterirdische Galerie von Ahrensburg

Ahrensburg Die unterirdische Galerie von Ahrensburg

Ein Fußgängertunnel wurde von dem Hamburger Künstler Rolf Laute gestaltet – Heide Laute-Sies vollendet das Projekt.

Die Hamburger Künstlerin Heide Laute-Sies wird die Galerie vervollständigen. Hinter ihr ein Motiv nach Edward Burra, „The snack bar“.

Ahrensburg. . Eine Galerie unter der Erde – diese Idee hatte der Hamburger Künstler Rolf Laute in den 80er-Jahren, um den Fußgängertunnel in der Manhagener Allee in Ahrensburg mit Kunst am Bau zu einem Museum für jedermann zu machen. Den Ahrensburger Stadtverordneten gefiel das Projekt, und so stellten sie am 8. Januar 1990 Geld dafür zur Verfügung. Rolf Laute hatte den Plan, an jeder Tunnelwand elf Bildmosaike zu gestalten. Als Motive wählte er Ausschnitte aus berühmten Gemälden, und zwar stets die Hände. Die „Galerie der Hände“ sollte zusätzlich um die Namen berühmter Ahrensburgerinnen und um vier Nachbildungen der Venus von Milo – ebenfalls mit bunten Mosaiksteinen gestaltet – ergänzt werden, die in die Tunnelnischen kommen.

LN-Bild

Ein Fußgängertunnel wurde von dem Hamburger Künstler Rolf Laute gestaltet – Heide Laute-Sies vollendet das Projekt.

Zur Bildergalerie

1995 standen die Skulpturen im Tunnel und die Namen an der Wand, und Rolf Laute hatte elf der 22 Mosaiktafeln fertiggestellt. Wer durch den bildschönen Tunnel spaziert, kann nun nach dem Prinzip „Kunst to go“ die Hände der Mona Lisa nach Leonardo da Vincis „La Gioconda“ erkennen, und der Hinweis „Monas“ hilft denen auf die Sprünge, die es nicht können. Picasso ist vertreten, Otto Dix oder ein surrealistisches Gemälde von Max Ernst. Da das Projekt sich umfangreicher gestaltete als gedacht, blieb es zunächst bei den elf Mosaiken, die die Stadt auch bezahlte. Rolf Laute hatte inzwischen „Die Schlumper“ gegründet, ein Projekt mit behinderten Künstlern, das bald seine ganze Zeit in Anspruch nahm. So blieb die „Galerie der Hände“ unvollendet, die Stadt stand sozusagen mit leeren Händen da. 1998 beschloss die Politik deshalb, acht der leeren Rahmen von Schülern gestalten zu lassen. Die hatten ein Händchen für Kunst, und ihre Werke ergänzen seitdem auf Sperrholz die Mosaik-Kunst, sind aber mittlerweile durch Graffiti entstellt.

2010 meldete sich der Künstler, der seine Galerie gerne vollenden wollte, überraschend zurück. In einem Handstreich ergänzte er die unterirdische Kunst im Tunnel um das Motiv von Velazquez „Hand mit Löffel“. Auch zwei weitere Mosaiktafeln hatte er schon vorbereitet, doch dann erkrankte er schwer und starb. Sein Wunsch an seine Ex-Frau Heide Laute-Sies – eine Hamburger Künstlerin, die vor allem mit Glas arbeitet – war, dass sie die „Galerie der Hände“ in Ahrensburg vollenden möge. Die Künstlerin, die lange mit Laute zusammen gearbeitet und dieselbe Kunsthochschule wie ihr Ex-Mann besucht hat, brachte 2015 mit Zustimmung der Stadt die beiden weiteren Mosaiktafeln von Laute an und reduzierte die Zahl der leeren Rahmen damit auf acht.

Auch diese acht Mosaik-Gemälde sollen noch verwirklicht werden, allerdings fehlt inzwischen das Geld. „Mein früherer Mann hat acht weitere Entwürfe für die Mosaiktafeln hinterlassen“, erklärt Heide Laute-Sies, die Rolf Laute schon früher zur Hand gegangen ist. Da lag es auf der Hand, dass sie als seine Nachfolgerin das Kunstprojekt vollendet. „Maria mit Kind“ von Da Modena ist noch zu haben, „Die Apfelschälerin“ nach Gabriel Metsu, „Der Geldwechsler und seine Frau“ nach Quentin Massy oder „Drei Hofdamen“ nach Cranach dem Älteren. im September 2015 beschlossen die Stadtvertreter schließlich, die „Galerie der Hände“ vollenden zu lassen. Allerdings soll die Stadt als öffentliche Hand höchstens 21000 Euro dazugeben, der Rest der Kunstwerke soll über Spenden ermöglicht werden – Stadt und Bürger Hand in Hand.

Heide Laute-Sies hat drei Monate für die beiden größeren Mosaiktafeln gearbeitet. „Ich benutze bunte Fliesen, die nur von drei bestimmten Firmen hergestellt werden“, erklärt sie. Die Fliesen sind frostfest und in vielen Farben zu haben, was für die Künstlerin entscheidend ist. „Teilweise ergänze ich die Flächen mit bunten Glassteinen, die ich doppelt verlegen muss, weil sie nur halb so dick sind wie die Fliesen.“ Die „Galerie der Hände“ erfordert reine Handarbeit, und die Kosten liegen bei 2400 Euro pro Quadratmeter beziehungsweise 1900 Euro pro Quadratmeter, wenn sich ein Einzelspender findet. Das ist nun geglückt, so dass sich im September Picassos „Dora Maar mit grünen Fingernägeln“ zur Galerie gesellen wird. „Für die Arbeit lackiere ich mir die Fingernägel grün“, kündigt die Künstlerin an. Auch ein weiteres Mosaik – „Akt mit Spiegel“ nach Miro – ist aus Spenden schon zur Hälfte finanziert. Sechs Mosaike stehen noch aus. Falls genug Spenden eingehen, könnte die „Galerie der Hände“ in drei Jahren fertig sein, 30 Jahre nach Beginn des Projekts. „Der Tunnel als Galerie ist ein Prestige- und Vorzeigeprojekt in Ahrensburg und wohl ein einmaliges Kunstprojekt“, betont Bürgermeister Michael Sarach.

Mosaik-Spenden

Wer Pate werden oder für die Fortsetzung der Galerie spenden möchte, kann das unter dem Stichwort „Galerie der Hände“ (PSK 281052318000)

bei der Sparkasse Holstein, IBAN

DE14 2135 2240 0090 1703 26 tun oder bei der Haspa IBAN

DE46 2005 0550 1352 1201 31. Wer möchte, bekommt eine Spendenbescheinigung, wenn die Adresse auf dem Überweisungsträger steht.

Bettina Albrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den August 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.