Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Diebstahl an der Raststätte: Ein Bus voller Verlierer
Lokales Stormarn Diebstahl an der Raststätte: Ein Bus voller Verlierer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 23.10.2017
Am Freitag hatte eine Gruppe von Fußball-Fans auf der Rückreise Getränke im Tankstellenshop Buddikate gestohlen. Quelle: Bettina Albrod
Todendorf

Nach dem Spiel ist vor dem Durst – wahrscheinlich wollten sie ihren Kummer über die Niederlage im Alkohol ertränken: Ein Bus voller Fußballfans, der am Freitag auf dem Rückweg von Rostock nach Osnabrück an der Tankstelle Buddikate in Richtung Hamburg Halt gemacht hatte, stand im Mittelpunkt eines Polizeieinsatzes. „In Rostock hatte zuvor Hansa Rostock gegen den VfL Osnabrück gespielt“, erklärt Polizeisprecher Torsten Gronau von der Polizeidirektion Ratzeburg.

Osnabrück hatte 0:2 verloren. Ein Reisebus mit Fans habe auf dem Rückweg nach Osnabrück die Raststätte angefahren, weil die Passagiere offenbar Durst bekommen hätten.
„Im Tankstellenshop haben sie das Schnapsregal leer geräumt und sind zurück in den Bus gestiegen“, so Gronau weiter. Der Tankstellenbetreiber habe daraufhin die Polizei gerufen. Vier Streifenwagen der Autobahnpolizei Lübeck seien kurz darauf am Tatort gewesen.

Die Beamten hätten zunächst versucht, die Fahrgäste zu freiwilligen Angaben zum Geschehen zu bewegen. Das Bemühen sei jedoch ohne Erfolg geblieben. Deshalb hätten die Beamten die Personalien der Reisegesellschaft festgestellt und das gestohlene Gut im Bus sichergestellt. „Es waren Fußballfans, keine Hooligans“, sagt Gronau. „Allerdings konnte man die Flaschen, die im Bus gefunden wurden, keinen einzelnen Person zuordnen“, so Polizeisprecher Torsten Gronau weiter. Gegen den oder die Täter wurde schließlich Anzeige erstattet. Also kein Schnaps und eine Straftat – 2:0 für die Polizei.

Im Tankstellenshop in Buddikate wollte am Montag niemand Angaben zu dem Vorfall machen. Die Regale mit den Getränken waren aber wieder gut gefüllt.

ba

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!