Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Dienst in der Kita Pionierweg
Lokales Stormarn Dienst in der Kita Pionierweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 08.04.2017

Zum 1. September bietet die Stadt Ahrensburg für Bewerber, die sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bzw. Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) in Kindertagesstätten engagieren möchten, einen Platz in der städtischen Kita Pionierweg, Pionierweg 17 in 22926 Ahrensburg an. In dieser Kindertagesstätte werden Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren betreut.

Das Freiwillige Soziale Jahr und der Bundesfreiwilligendienst sind eine gute Gelegenheit und Chance für junge Menschen, sich über einzelne Berufsgruppen und berufliche Perspektiven ein Bild zu machen. Auch im Bereich der Kinderbetreuung gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Berufe mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Ausrichtungen.

Bewerber, die sich für die Berufe sozialpädagogische Assistenz, Erzieher, Heilerzieher, für Logopädie oder Sozialpädagogik interessieren und die Freude an der Arbeit mit Kindern haben, können Ihre Bewerbungsunterlagen noch bis Ende Juni einreichen. Eine vorherige eintägige Hospitation in der Kindertagesstätte ist wünschenswert.

Die Stadt Ahrensburg bietet für den Zeitraum des Bundesfreiwilligendienstes oder FSJ folgende Leistungen: Taschen- und Verpflegungsgeld, Versicherungsschutz, Begleitseminare, Erfahrene Begleiter und Erste-Hilfe-Schulung.

Dieses Angebot richtet sich ebenso an junge Flüchtlinge im Asylverfahren, die bereits gute Deutschkenntnisse haben, und sich länger als 3 Monate in der Bundesrepublik Deutschland aufhalten.

E-Mail: anja.gust@ahrensburg.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat die 1.-Mai-Feier in Bargteheide teilweise neu gestaltet.

08.04.2017

Zum 34. Mal trafen sich die Schützendamen aus Bargteheide und der Redderschmiede.

08.04.2017

Erst muss das Problem der Zuwegung gelöst werden – Anlieger fürchten Lärm.

08.04.2017
Anzeige