Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Doppel-Unfall löst Chaos aus
Lokales Stormarn Doppel-Unfall löst Chaos aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 07.10.2016
Vier Autos hatten nach den beiden Unfällen nur noch Schrottwert. Wegen der Vollsperrung des Ostrings gab es lange Staus. Quelle: jeb
Anzeige
Ahrensburg

Eine 44-jährige Autofahrerin aus Hamburg hat gestern Morgen gegen 8 Uhr in Ahrensburg einen Verkehrsunfall verursacht. Die Hamburgerin wollte an der Anschlussstelle Ahrensfelde auf den verlängerten Ostring (L 224) in Richtung Ahrensburg auffahren. „Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit verlor die Frau die Kontrolle über ihren Chevrolet Matiz und stieß mit dem Renault Espace einer 47-jährigen Frau aus Bad Oldesloe zusammen, die zu diesem Zeitpunkt auf dem Ostring ebenfalls in Richtung Ahrensburg unterwegs war“, sagte Polizeisprecherin Kathrin Bertelsen. Die Hamburgerin landete mit ihrem roten Kleinwagen unter der Brücke, der Espace der Oldesloerin auf der gegenüberliegenden Seite der Fahrbahn an einem Knick.

Bei diesem Unfall wurde die Hamburgerin leicht verletzt und musste in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Beide Autos trugen einen wirtschaftlichen Totalschaden davon und haben nur noch Schrottwert.

Damit aber nicht genug: Aufgrund dieses Unfalles kam dort noch zu einem zweiten Zusammenstoß. Möglicherweise verlangsamte ein Gaffer dort seine Fahrt extrem, um das Geschehen beobachten zu können.

Dadurch kam es hinter ihm zu einem weiteren Unfall, bei dem ein Skoda Oktavia mit einem Renault Twingo zusammenstieß. Auch diese beiden Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der unbekannte Fahrer, der seine Fahrt verlangsamt hatte, fuhr allerdings weiter, ohne sich um die Beteiligten des Unfalls zu kümmern. „Nähere Angaben hierzu können jedoch noch nicht gemacht werden“, so Pressesprecherin Bertelsen.

Auf jeden Fall sucht die Polizei nun den Fahrer und auch Zeugen, die nähere Angaben machen können. Das Problem mit Gaffern ist bei der Polizeidirektion Ratzeburg natürlich bekannt, „in unserem Bereich sind mir aber keine Fälle bekannt“, so Verkehrssicherheitsexperte Kay-Uwe Güsmer. Das Problem gebe es vielmehr und häufiger auf Autobahnen.

Weil der Ostring längere Zeit voll gesperrt war, kam es auf den Nebenstrecken, insbesondere in Großhansdorf, zu teilweise massiven Behinderungen.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwischen den Steinburger Ortsteilen Sprenge und Mollhagen soll ein neuer Radwanderweg entstehen. Er führt von der Kreisstraße 37 durch den Ort Sprenge bis hin zur Landesstraße 296.

07.10.2016

Tee oder Kaffee? Ach, ich trink beides. Wein oder Bier? Keins von beiden, lieber was antialkoholisches wie Spezi oder Schorlen. Süß oder doch lieber herzhaft? Süß (leider).

07.10.2016

Eine fundierte Ausbildung zum Babysitter bietet der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) jungen Menschen in Bad Oldesloe und Bargteheide während der bevorstehenden Herbstferien an.

07.10.2016
Anzeige