Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Drei Eichen sollen weichen
Lokales Stormarn Drei Eichen sollen weichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 29.06.2013
Rita und Hermann Thaele möchten die Fällung von drei 100 Jahre alten Eichen verhindern. Quelle: Fotos: Albrod
Tremsbüttel

Plötzlich und unerwartet ist für drei etwa 100 Jahre alte Eichen am Lasbeker Weg in Tremsbüttel das Todesurteil gefällt worden. Auf der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertreter war der Punkt „Ausbau Lasbeker Straße“ nachträglich mit auf die Tagesordnung gesetzt worden. Mit elf zu zwei Stimmen, so Bürgermeister Norbert Hegenbart (Kommunale Wählergemeinschaft Tremsbüttel), wurde der Antrag zum Fällen der Bäume angenommen. Hermann Thaele, Ortsvorsitzender der SPD, spricht von einem „gezielten Handstreich“ und möchte die Bäume retten.

„Der Ausbau der Lasbeker Straße ist schon lange geplant“, erläutert Thaele. Die Straße soll breiter und 60 Zentimeter abgesenkt werden und rechtsseitig einen Fuß-/ Radweg erhalten. Zudem sei geplant, den Radius der Kurve zu vergrößern — hier jedoch stehen die Eichen im Weg. Thaele sieht durch die Pläne das historische Ensemble Altes Amtshaus, Stammhof und mittelalterliche Burg gefährdet, das von der Kreisstraße 12 durchschnitten wird. „Außerdem ist zu vermuten, dass die K 12 auf einem mittelalterlichen Damm verläuft“, ergänzt Rita Thaele.

Das Ehepaar hat auch schon eine Alternative: „Man könnte die alte Straße nutzen und die Kosten für eine Absenkung sparen.“ Auch der erweiterte Kurvenradius solle wegfallen, da die enge Kurve für eine Verkehrsberuhigung sorge. Stattdessen, so sein Vorschlag, solle der Kreis Anlieger dafür entschädigen, dass ein Grundstücksstreifen für die Verbreiterung der Straße gegenüber den Eichen hergegeben werde. „Das gesamte Ensemble sollte unter Denkmalschutz gestellt werden“, empfiehlt Thaele. So könnte die Schönheit der Dorfeinfahrt erhalten werden. Außerdem seien Bäume und Kurve ein Anlass zur Temporeduzierung.

Bürgermeister Hegenbart bedauert das Aus für die alten Eichen genauso wie Thaele, sieht aber keinen anderen Weg. „Am Montag soll mit dem Ausbau der Lasbeker Straße begonnen werden“, sagt er. „Die Planungsfirma hat kurz vorher erst gemerkt, dass die Wurzeln der drei alten Eichen unter der Straße verlaufen.“ Die Notwendigkeit der Fällung sei für alle überraschend gewesen. Eine Verbreiterung der Straße zur anderen Seite hin scheitere an der Zustimmung eines Anliegers. „Die Bäume müssen gefällt werden, weil die Straße sonst gar nicht ausgebaut wird. Sie haben leider keine Chance.“

Keine Chance hat auch der Vorschlag Thaeles, alles unter Denkmalschutz zu stellen. „Nur der Park ist wichtig“, teilt Jens-Heinrich Welch von der Unteren Denkmalschutzbehörde des Kreises mit.

„Ansonsten gibt es in dem Bereich nur das Alte Amtshaus, das als einfaches Kulturdenkmal eingestuft ist.“ Die übrigen historischen Gebäude würden von der Straße nicht berührt. „Die drei Eichen gehören nicht zum Schlosspark, es gibt von uns aus keine Bedenken.“

„Wir tun nichts Unrechtes, alle Genehmigungen liegen vor“, sagt Klaus Kucinski vom Fachbereich Bau, Umwelt und Verkehr des Kreises. Nach einer ersten Bestandsaufnahme hätten die Bäume bleiben sollen, in der Realität stünden sie aber zu nahe an der Straße. „Es hat vorher noch mal eine Ortsbesichtigung mit Denkmal- und Naturschutzbehörde gegeben“, ergänzt Elena Schneider vom Kreisfachdienst. Auch lägen die Beschlüsse der Gemeindevertretung vor. „Die werden nochmals von der Kommunalaufsicht des Kreises geprüft, aber ich gehe davon aus, dass alles seine Richtigkeit hat“, so Kucinski. Zwei Anträge Thaeles seien überstimmt worden.

Auch Thaeles Vorschlag, die Kurve zur Verkehrsberuhigung zu erhalten, kann nicht umgesetzt werden. „Die Lasbeker Straße ist eine Kreisstraße mit übergeordneter Funktion“, erklärt Elena Schneider. „Sie hat Anschluss an die A 24 und muss innerhalb des gesamten Straßennetzes betrachtet werden. Deshalb sind verkehrsberuhigende Maßnahmen hier nicht möglich.“ Der Auftrag ist vergeben, so Kucinski, alle Genehmigungen lägen vor. „Am Montag geht es los. Gefällt wird aber erst im Oktober, wir halten natürlich die Schutzfrist ein.“

Sperrung der K 12
Der Ausbau der Lasbeker Straße in Tremsbüttel wird in zwei Phasen umgesetzt und dauert bis August 2014. Während der Arbeiten im ersten Abschnitt (Wirtschaftsweg Damm bis zur Brücke über die Grootbek) muss die K 12 ab 1. Juli bis 15. November für den Durchgangsverkehr gesperrt werden.
Kämpfer für die Lasbeker Straße
Hermann Thaele hat vor 27 Jahren schon einmal für die Lasbeker Straße gekämpft. „Keine Anbindung der Lasbeker Straße (K 12) an die neue vierspurige B 404 gemäß der zur Zeit geplanten gigantischen Lösung“ hieß es 1986 im Programmheft der SPD-Tremsbüttel zur Gemeindewahl. „Der Kreis hatte Land in Tremsbüttel gekauft, um eine große Trasse über das Gebiet des Stammhofs zu bauen, die zur B 404 führen sollte“, sagt Thaele. „Sie sollte durch die Wiesen und das Grootbek-Tal gehen und hätte hier alles kaputt gemacht.“

Thaele wusste aber, dass das Grootbek-Tal unbebaubar ist, weil sich dort ein Fließsandgebiet befindet, in dem alles versackt. „Der Kreis hat das Land dann zurück an den Landwirt verkauft, dem es erst gehört hat.“ Mittlerweile sind die Trassen-Pläne vom Tisch. ba

Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was auf Initiative des Handelsvereins Reinfeld mit Unterstützung der Stadt im vergangenen Jahr gepflanzt wurde, steht jetzt in voller Blüte — und schmückt Hauswände der Innenstadt.

29.06.2013

Viel Abwechslung wird beim Sommerferienprogramm in Grabau geboten.Mitmachen können Kinder aus dem Kreis Stormarn im Alter von sieben bis zwölf Jahren in Begleitung eines Erwachsenen, zum Beispiel Eltern oder Großeltern.

29.06.2013

Der 48-Jährige arbeitet eng mit der Leiterin der Oldesloer Arbeitsagentur zusammen.

Michael Thormählen 29.06.2013
Anzeige