Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ein Amtswehrfest mit Unterbrechungen - und Detlef Buck
Lokales Stormarn Ein Amtswehrfest mit Unterbrechungen - und Detlef Buck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 06.07.2014
Quelle: Jeb
Nienwohld

Nach dem Umzug durch die festlich geschmückte Gemeinde gab es auf dem Festplatz zahlreiche Ehrungen und Beförderungen. So erhielten Hans Höppner (Tremsbüttel) und Reinhard Bremer (Klein Hansdorf/Timmerhorn) das Brandschutzehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr. Udo Gatermann und Thorsten Mein (beide Tremsbüttel), Dirk Peemöller (Todendorf), Lars Poggensee (Bargfeld-Stegen) sowie Olaf Peemöller (Klein Hansdorf/Timmerhorn) erhielten das Abzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst.

Mitten in den Programmpunkt Ehrungen und Beförderungen platzte die Alarmierung der Feuerwehr Bargteheide, deren Mitglieder sofort quer über den Paradeplatz zu ihren Fahrzeugen sprinteten und zum Einsatz nach Bargteheide ausrückten. Ein Rauchmelder in der Straße Hasselbusch gab Anlass zur Alarmierung, doch die Einsatzkräfte waren schon kurze Zeit später wieder zurück auf dem Festplatz in Nienwohld.

Anschließend gab es spannende Wettkämpfe bei denen es nicht nur um die Zeit, sondern auch um Geschicklichkeit mit kleinen Bällen ging. Während die Wettkämpfe nur von wenigen Zuschauern aus der Bevölkerung besucht, sondern überwiegend von den Mitgliedern der Wehren und deren Angehörigen beobachtet wurden, schaute aber auch ein prominenter Gast auf dem Festplatz vorbei. Schauspieler, Produzent, Drehbuchautor und Regisseur Detlev Buck, selbst förderndes Mitglied der Feuerwehr in seiner Heimatgemeinde Niendorf, schaute zu und klönte mit alten Bekannten. Am 2. Oktober 2014 kommt die Komödie "Männerhort" mit Elyas M’Barek, Detlev Buck und Christoph Maria Herbst in die Kinos.  "Männerhort" ist auf der  Theaterbühne bereits ein Hit.

Schon wenige Minuten nach dem Ende der Wettkämpfe ergoss sich ein wolkenbruchartiger Regen über dem Festgelände. Der Regen war so heftig, dass sogar im Festzelt das Wasser an einem Pfeiler des Zeltes im armdicken Strahl herunterrauschte. Der Veranstaltung aber tat das keinen Abbruch und nach einem Teller Erbsensuppe zur Stärkung wurden dann endlich die Sieger der Wettkämpfe bekannt gegeben. Bei den Jugendlichen siegte die Mannschaft aus Fischbek und verwies die Mannschaften aus Bargteheide und Delingsdorf auf die Plätze.  

Die schnellste Wehr bei den Einsatzabteilungen kam in diesem Jahr aus Bargteheide und nahm den riesigen Wanderpokal für ein Jahr mit nach Hause. Auf Platz zwei landete die Feuerwehr Tremsbüttel, dritter wurde die Wehr aus Todendorf.

Am Abend feierten die Feuerwehren des Amtes Bargteheide Land um Amtswehrführer Hans Kunde aus Hammoor eine rauschende Ballnacht mit den „Tonados“.   jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!