Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ein „Halligstorch“ in Stormarn
Lokales Stormarn Ein „Halligstorch“ in Stormarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 16.06.2017
Auf einem Gründach in Siek hat ein Austernfischer seine Jungen ausgebrütet. Quelle: Foto: Uwe Schneider/hrf
Anzeige
Siek

Uwe Schneider, Jahrzehnte lang Vorsitzender des „Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel“ mit Sitz in Wulfsdorf, ist ein seltenes Foto gelungen. „Ich habe im Industriegebiet Jacobsrade in Siek einen Austernfischer fotografiert, der auf einem Hausdach brütet“, erzählt Schneider. Der Austernfischer, der wegen seiner roten Beine und des roten Schnabels auch „Halligstorch“ genannt wird, ist eigentlich an den Küsten der Nordsee und auf den Inseln und Halligen heimisch.

Bereits seit vielen Jahren höre man von Austernfischern, die sich unübliche Nistplätze weitab der Küste suchen, so Schneider. Hausdächer, insbesondere Flachdächer mit Kiesabdeckungen, aber auch Bäume, Geröllhaufen oder Ackerflächen im Hinterland seien nicht selten. „In jüngster Zeit häufen sich interessante Meldungen über Dachbruten bis weit in das Binnenland hinein. Ob auf dem Rendsburger Rathausdach, dem Elbe-Einkaufszentrum in Hamburg oder zur Freude der Cafeteria Besucher bei Airbus – überall lässt der Vogel sich blicken.“

Jetzt ist er auch in Siek aufgetaucht, wo er auf einem Dach im Industriegebiet Jacobsrade ein Nest gebaut und gemeinsam mit der Partnerin Junge ausgebrütet hat.

Das Nationalparkamt Wattenmeer meldet besorgniserregende Bestandsrückgänge bei Austernfischern auf den Inseln und Halligen, sagt der Naturschützer. Die Gründe könnten Fressfeinde wie Großmöwen, Raubsäuger und Ratten sein, aber auch die zunehmende Vermüllung der Strände. Bereits im zweiten Jahr brüte nun ein Austernfischerpaar in Siek. Nach 28 Bruttagen schlüpften über Pfingsten drei Junge, sie werden von den Altvögeln gefüttert. Der Besitzer des Hauses hilft mit Wasser und Mehlwürmern dabei. Eventuell habe das Gründach die Vögel angelockt.

ba

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Theaterwerkstatt“ nennt sich eine frisch gegründete Jugendgruppe im Kleinen Theater in Bargteheide. Sie präsentiert am Sonntag, 2.

16.06.2017

Die Hahnheide-Schule feiert in diesem Jahr ein doppeltes Jubiläum. Seit 50 Jahren gibt es sie an dem jetzigen Standort in Trittaus Norden und seit 25 Jahren träg sie den Namen Hahnheide-Schule.

16.06.2017

Heute ist von 15.30 bis 20 Uhr Programm.

16.06.2017
Anzeige