Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ein gesundes, kulturelles und lehrreiches Angebot
Lokales Stormarn Ein gesundes, kulturelles und lehrreiches Angebot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 06.09.2017
Uwe Schildmeier und Ute Sauerwein-Weber stellten das neue VHS-Programm vor. Quelle: Foto: Ba
Anzeige
Bargteheide

Obst auf dem Kopf – mit seinem Titelbild für das Programmheft der Volkshochschule Bargteheide spricht der Bargteheider Künstler Uwe Schildmeier gleich mehrere Themen rund um die VHS an. Fruchtbringend ist das Angebot, gesunde Ernährung gehört dazu, und künstlerisch wertvoll greift Schildmeier damit Motive aus Stillleben auf. Eine Ausstellung seiner Werke wird unter dem Titel „Reiche Ernte“ am Freitag, 6. Oktober, um 19.30 Uhr im Stadthaus eröffnet.

Reichhaltig ist mit 201 Kursen auch das Angebot für das Herbstsemester. Die Nachfrage ist groß, und VHS-Leiterin Ute Sauerwein-Weber kann sich über 89 Prozent Auslastung der Kurse freuen. „Unser Team ist mittlerweile auf vier Leute gewachsen, deshalb bekommen wir im Oktober zusätzliche Räume im ehemaligen Hausmeisterhäuschen am Eckhorstgymnasium“, erklärt sie. Das Büro wird aber seinen Sitz im Bargteheider Stadthaus behalten. Nach wie vor gefragt sind Kursangebote rund um Bewegung und gesunde Ernährung, aber auch neue Angebote kommen regelmäßig dazu.

„Wir beteiligen uns in diesem Semester erstmals an einem bundesweiten Projekt aller Volkshochschulen, dem DigiCircle“, erläutert Ute Sauerwein-Weber. Dahinter verbirgt sich ein Zusammenschluss der VHS Bad Oldesloe, Reinbek, Tangstedt und Bargteheide, die vor Ort einen Tanzfitnesskurs anbieten, der zuhause über Kurzvideos aus der VHS-Cloud im Internet geübt werden kann. Um Mobilität geht es auch bei „Mobilitätsgymnastik 60+“, die Gelenk- und Kreislaufbeschwerden im Alter vorbeugen soll. „Im Bereich Kultur gehen wir im Herbst auf 500 Jahre Reformation ein“, kündigt die VHS-Leiterin an.

Am Sonnabend, 7. Oktober, bietet die VHS einen Stadtteilspaziergang unter dem Titel „Die Reformation in Hamburg – vom Gertrudenkirchhof zum Heiligen-Geist-Hospital“ an. Die landschaftsgärtnerische Gestaltung des Ohlsdorfer Friedhofs ist Thema eines zweiten Rundgangs am 28. Oktober.

Neuland beschreitet Ex-Attac-Sprecher Christian Felber aus Österreich, Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ): Die GWÖ ist eine alternative Wirtschaftsordnung, die statt auf Gewinnstreben und Konkurrenz auf Gemeinwohl und Kooperation setzt. Die Einkommens- und Vermögensungleichheit sollen dabei begrenzt, Wirtschaftswachstum durch ökologische Bilanz abgelöst werden. Felber, Philologe aus Wien, stellt sein Konzept am Montag, 6. November, um 19 Uhr in einem Workshop vor, der als Ergänzung zu einem Vortrag am 11. Oktober im Kleinen Theater Bargteheide angeboten wird. Die Programmhefte werden an alle Haushalte verteilt.

Internet: www.vhs-bargteheide.de

Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Interesse an Bildern aus dem historischen Reinfeld ist riesig, die Karten für die Vorführung am 8. Oktober um 15 Uhr sind ausverkauft.

06.09.2017

Hannelies Ettrich hat die Spuren von 25 Beispielen für Kunst am Bau in Bargteheide verfolgt.

06.09.2017

FBO lud zum Bürgergespräch ein – Finanzausschuss berät über Stelle für Veranstaltungstechniker.

06.09.2017
Anzeige