Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ein professionelles Team im Einklang
Lokales Stormarn Ein professionelles Team im Einklang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 07.01.2016
Dozenten an der Musikschule: (hinten v. r.) Leiter Alireza Zare mit Katharina Gutzeit und Felix Renner, vorne Ellen Studtfeld (l.) und Natalya Klem. Quelle: Dorothea von Dahlen

Manchmal bekommt Ellen Studtfeld abends eine richtige Gänsehaut. Aber nicht, weil ihr kalt ist. „Ich stelle mir vor, welche Lieder die Kinder jetzt wohl mit ihren Eltern singen. Und das ist sehr schön“, erzählt sie. Als Lehrerin an der Musikschule für Stadt und Land widmet sie sich dem jüngsten Nachwuchs. Schon in der „Musikwiege“ — einem Treff für Mütter mit Kind — wird den Lütten ein Gespür für Rhythmus und Melodien vermittelt.

Musikschulleiter Alireza Zare lobte denn auch gestern die Erfolge, die Ellen Studtfeld in den vergangenen acht Jahren erzielt hat. Ihrem Engagement sei es zu verdanken, dass ein intensiver Kontakt zu den Kindergärten entstanden ist. Unlängst erst seien Kooperationen mit der Kita Stoppelhopser und dem Waldkindergarten abgeschlossen worden. „Ich möchte allen Kindern den Zugang zur Musik erleichtern, nicht nur denen, die zu Hause mit ihren Eltern ohnehin singen“, sagt die Dozentin. 19 Kurse in frühkindlicher Bildung bietet sie in Bad Oldesloe und Reinfeld an.

Dieses Engagement sorge für eine große Akzeptanz der Musikschule und habe über die Jahre hinweg zu einer Verdopplung der Schülerzahlen geführt, berichtet Zare. Mit 806 jungen Musikern habe er 2007 angefangen, mit Stand vom Vorjahr seien es jetzt sogar 1691. Darin eingeschlossen seien sowohl Teilnehmer des Gruppen- und Einzelunterrichts als auch der Projektarbeit an Schulen und Kita wie etwa „Klasse musiziert“ oder „Rhythmus und Bewegung“. Zu den beliebtesten Instrumenten gehören Gitarre mit 130 und Klavier mit 117 Schülern, dicht gefolgt von Holz-, Blech- und Blasinstrumenten (112 Schüler).

Auch intern hat sich die Musikschule weiterentwickelt. Seit Anfang des Jahres gibt es fünf Fachbereiche mit jeweils eigenverantwortlich agierenden Leitern. Während Ellen Studtfeld für den Elementarbereich zuständig ist, organisiert Natalya Klem, alles, was den Unterricht von Tasteninstrumenten anbelangt, Felix Renner betreut die Sparte Streichinstrumente und Martin Herrmann die Blasinstrumente. Ganz neu im Reigen der schönen Künste ist der Fachbereich Tanz. Denn jetzt ist Katharina Gutzeits Ballettschule offiziell der Musikschule als eigener Fachbereich angegliedert.

Gemeinsame Projekte, die Musik und Tanz verbinden, gab es bereits an Oldesloer Schulen.

Voller Terminkalender
Neue Dozenten: Um das Angebot an der Musikschule zu verbessern, wurden weitere Dozenten engagiert: Alonso Clemente Urrutia del Rio (Violincello), Christoph Wiatre (Keyboard, Gesang Rock-Pop), Maria Muntean (Trompete) sowie Katharina Gutzeit, Jacqueline Clausen, Nana Leveke Klamp und Lena Kristine Lang (Ballett und Tanz).


Veranstaltungen: Die ersten öffentlichen Termine der Musikschule stehen fest. Zum Neujahrskonzert am 16. Januar wird im Bürgerhaus musiziert. Einen Workshop in brasilianischem Gitarrenspiel mit Konzert gibt‘s am 27. Januar. An die Ostsee führt der Kammerorchester-Workshop vom 22. bis 24. April. „Um des Tanzes willen“ heißt das Stück, das Ballettschüler am 28. und 29. Mai aufführen. Auch beim Stadtfest am 28. Mai im Kulturhof mischt die Musikschule mit. Einen Klavierwettbewerb mit Preisverleihung steigt am 18. Juni im Bürgerhaus. Die Harfe steht im Zentrum des Schnuppertags, den Studenten der Musikhochschule Lübeck am 24. Juni im Bürgerhaus anbieten.

Dorothea von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aqua-Fitnesstraining

im Travebad

Bad Oldesloe. Aqua-Fitness beinhaltet die Bewegung im Wasser und wird mit Geräten wie Hanteln, Handschuhen, Poolnudeln und Musik unterstützt.

07.01.2016

Mit dem Abriss eines alten Schuppens am Reinfelder Bahnhof ist der Startschuss zur grundlegenden Umgestaltung der Verkehrsführung in diesem Bereich gefallen.

07.01.2016

Annette Maiwald-Boehm, Leiterin des Peter-Rantzau-Hauses in Ahrensburg, hat schon mehrere Praktikanten von der Woldenhorn-Schule beschäftigt.

06.01.2016
Anzeige