Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Eine Tafel für Hund und Katze
Lokales Stormarn Eine Tafel für Hund und Katze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 25.06.2013
Hortense Koester-Käsebier (v. l.), Ingo Schmaal mit „Bruno“ und Birgit Dühring eröffneten die Awo-Tierhilfe. Quelle: Foto: Bettina Albrod
Trittau

Manchmal knurrt nicht der Hund, sondern sein Magen. In dem Fall gibt es ab sofort Hilfe: Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) hat jetzt in Trittau die erste Haustierhilfe im Kreis eröffnet, um Tiere und ihre Halter mit Futter-Spenden und Beratung zu unterstützen. „Hier finden Menschen in sozialen Notlagen Hilfe, ihr Tier zu versorgen“, erklärt Hortense Koester-Käsebier, die mit Ingo Schmaal und Birgit Dühring auf die ersten Kunden wartet. „Wir geben Tierfutter aus, verleihen Transportkörbe, haben Katzenstreu, Hundespielzeug oder Leine und Vogelfutter da.“

Jeden zweiten und vierten Montag im Monat können Menschen mit Hartz-IV-Nachweis oder Ausweis der Tafel zur Ausgabestelle in der Hamburger Straße kommen. Geplant war die Eröffnung der Haustierhilfe schon viel eher, aber zunächst mussten behördliche Auflagen erfüllt werden. Jetzt aber ist es soweit.

„Wir wissen aus Hamburg oder Lübeck, dass die Nachfrage groß ist", erläutert Birgit Dühring, Vorsitzende der Awo-Ortsgruppe. Wer in soziale Not gerät, hat meist auch kein Geld mehr für die Versorgung des Haustiers. Tiere aber seien gerade dann oft eine wichtige Stütze. Die Haustierhilfe unterstützt Herrchen und Frauchen, übernimmt aber nicht die volle Versorgung.

„Vor der Ausgabe nehmen wir zunächst die Daten der Tierbesitzer auf und erfassen Pflege- und Gesundheitszustand der Tiere“, sagt Ingo Schmaal. Denn die Haustierhilfe arbeitet eng mit Tierärzten aus der Gegend zusammen, die bereit sind, kranke Tiere zum Selbstkostenpreis zu behandeln. Auch Fragen zur Tierhaltung werden von den Helfern beantwortet. Gespeist wird die Haustierhilfe aus Spenden von Geschäften und Privatpersonen.

„Aus Geldspenden können wir die Tierarztkosten bestreiten und frisches Futter kaufen, aber auch Tierfutter aller Art oder Fressnapf, Spielzeuge, Körbchen, Katzenstreu und ähnliche Dinge sind willkommen", sagt Hortense Koester-Käsebier. „In einer Zoohandlung im Ort steht eine Spendenkiste, außerdem nimmt der Awo-Buchladen Spenden entgegen.“

Auch Helfer werden noch gesucht, die Lust haben, in der Haustierhilfe mitzuarbeiten. Sie können einfach an jedem zweiten und vierten Montag im Monat dazu kommen. Bettina Albrod

• Weitere Informationen zur Haustierhilfe gibt es unter www.awo-stormarn.de im Internet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vorstandswahlen bestimmten im Wesentlichen den Verlauf der Mitgliederversammlung des Kreisverbandes Stormarn im Deutschen Kinderschutzbund. Für weitere drei Jahre wurde Birgitt Zabel aus Bad Oldesloe als Vorsitzende bestätigt.

25.06.2013

50 Jahre SPD, und Ammersbek gehört dazu: Aus Anlass des Parteiengeburtstages hat der Ammersbeker Ortsverein eine Broschüre mit Daten, Anekdoten, Fotos und Fakten zusammengestellt, die belegen, dass auch in Ammersbek schon früh sozialdemokratisch agiert wurde.

25.06.2013

Ulrike Stentzler (CDU) wurde einstimmig von der Gemeindevertretung als Bürgermeisterin im Amt bestätigt — eine Entscheidung, die zu spontanem Applaus unter den Zuhörern führte.

25.06.2013
Anzeige