Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Eine der dunklen Seite Martin Luthers
Lokales Stormarn Eine der dunklen Seite Martin Luthers
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 27.05.2016

„Ertragen können wir sie nicht – Martin Luther und die Juden“ lautet der Titel einer Ausstellung im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Reinfeld.

In Vorbereitung auf den 500. Jahrestag des Thesenanschlags von Wittenberg hat die Evangelische Kirche in Deutschland die Reformationsdekade ausgerufen, ein Jahrzehnt der Beschäftigung mit Themen der Reformation. Martin Luther sei nicht nur ein theologischer Denker, Liederdichter und mutiger Reformator der Kirche, sondern auch ein vehement antijüdischer Kirchenmann gewesen. Zwar habe er die Tonlage seiner Auseinandersetzung mit dem Judentum im Laufe seines Lebens gewechselt, doch Luthers Grundhaltung sei dieselbe geblieben: Er hielt den jüdischen Glauben für verblendet und die Juden für größten Feinde des Christentums.

In seiner übelsten antijüdischen Schrift „Von den Juden und ihren Lügen“ ruft der Reformator sogar ausdrücklich dazu auf, Synagogen und Häuser der Juden zu zerstören, ihre Gebet- und Talmudbücher zu verbrennen, die Juden zu entrechten und als letzte Möglichkeit, sie zu vertreiben.

Die Ausstellung informiert auf 17 Tafeln über die Biographie Luthers, gibt einen Überblick zu seinen Äußerungen und ordnet sein Verhältnis zum Judentum in die Theologiegeschichte ein und. Reinfelds Pastorin Dr. Christina Duncker freut sich, dass die Ausstellung den ganzen Juni präsentiert wird. Sie wird mit dem Vortrag von Pastorin Hanna Lehming, Leiterin des Referates Christlich-Jüdischer Dialog, am Mittwoch, 1. Juni, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus, Matthias-Claudius-Straße 8, eröffnet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall ist am Donnerstagabend ein 20-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden.

27.05.2016

Es ist gute Tradition: Zum Auftakt des Bad Oldesloer Stadtfestes schmetterte der Oldesloer Shanty-Chor gestern Abend auf dem Marktplatz seine Lieder.

27.05.2016

Die LN haben in Klein Wesenberg schon mal über den Nestrand geschaut – und mindestens zwei Storchenküken entdeckt, vielleicht sind es sogar drei. Zu eng lagen sie beieinander, um das genau zu erkennen.

27.05.2016
Anzeige