Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Einige sind Hobby-Schauspieler von der Schulzeit bis zur Rente

Bad Oldesloe Einige sind Hobby-Schauspieler von der Schulzeit bis zur Rente

Die Oldesloer Bühne feiert am 25. Februar ihren 50. Geburtstag. Staatsanwalt, Nervenärztin oder „Bäckerolsch“ gehören bei einigen der Akteure zu den Lieblingsrollen.

Bad Oldesloe. „Das werde ich nie vergessen, wie du einfach durch die Kulisse gegangen bist. Als wenn die Zuschauer dich nicht sehen konnten“, sagt Claus Cummerow (69) lachend zu Hannelore Gerber (66). Die findet die Erinnerung an ihre Szene als Rotkäppchens Großmutter im Weihnachtsmärchen 1999 nicht so komisch wie der damalige Regisseur. „Du hast vergessen, mich abzuholen“, kontert sie dann trocken.

Claus Cummerow war neben Günter Geffe eines der 17 Gründungsmitglieder der Oldesloer Bühne am 25. Februar 1966 im Hotel zur Krone. „Da war ich noch Schüler“, erzählt er. Sein Patenonkel Werner Wohlers brachte ihn nach ersten Erfahrungen im Theaterspiel an der TMS zur Oldesloer Bühne.

„Ich habe mit 19 den Pastor gespielt“, erinnert er sich. Das war im ersten Stück der Oldesloer Bühne „Aufregung in Fredensee“. Nach Abitur und Marinezeit wohnte der Oldesloer während des Studiums wieder in seiner Heimatstadt. „Theaterwissenschaften waren mein erklärtes Ziel.“ Doch als er vom Durchschnittsverdienst eines normalen Schauspielers hörte, studierte er lieber Pädagogik. Das Theaterspiel blieb Hobby.

Hannelore Garber kam kurze Zeit nach ihm durch ihren ehemaligen Klassenlehrer Gustav Hafemann zum neuen Oldesloer Theaterverein: „Er hat eine Heiratsschwindlerin gebraucht und sich erinnert, dass ich gut Plattdeutsch spreche.“ Da war die kaufmännische Angestellte gerade mal 18 Jahre alt. Gerber: „Ich habe gleich die Hauptrolle gekriegt.“Ans Aufhören denkt sie noch lange nicht und stellt fest:

„Also, ich habe schon die älteren Rollen jetzt.“

Claus Cummerow dagegen hat schon „seit 2004 nicht mehr gespielt“. Bis auf die Regie für das Fredensee-Stück zum 40. Jubiläum. Das Stück, mit dem seine Bühnen-Karriere einst begann. „Irgendwann ist Schluss“, sagt er. Nur als Lehrer an der Masurenwegschule — da ist er immer noch dabei.

„Du bist daran Schuld, dass ich zur Regie gekommen bin“, betont Birgit Kuhlke (58), die Cummerow 2004 als Spielleiter ablöste. Auch ihr Berufswunsch ging früher einmal in Richtung Schauspielerei.

Doch dann wurde sie Arzthelferin. Schon an der TMS hatte Musiklehrer Fritz Alshuth ihre „schöne Sopranstimme“ entdeckt. Mit dem Ergebnis, dass sie im Kakadu-Kostüm singend durch die Klassen geschickt wurde.

Zur Oldesloer Bühne kam sie erst später. Kuhlke: „Als ich zur Probe in die Kurparkschule ging, habe ich gleich meine erste Rolle bekommen.“ Im Stück „Mit den Waffen einer Frau“ musste sie singend auf die Bühne. Geprobt wurde damals zwischen Schultischen und Stühlen. Es war viel Fantasie gefragt, um sich das spätere Bühnenbild vorzustellen.

Zum 25. Jubiläum der Oldesloer Bühne 1991 kam die jetzige Vorsitzende Heike Gräpel (54) dazu. Die gelernte Gardinen-Fachverkäuferin wurde bei einem VHS-Plattdeutschkursus angeworben.

Über die Frage nach seiner Lieblingsrolle muss Claus Cummerow nicht lange nachdenken: „Die des Staatsanwalts in ,Es geschah zum Fünf-Uhr-Tee‘ 1980.“ Er fügt hinzu: „Eine tolle Rolle. Sie hat mir viel Spaß gemacht.“Birgit Kuhlke gefielen alle Rollen. Den größten Spaß hatte sie „als Nervenärztin Frau Dr. von Zahn“. In der „herausfordernden Rolle“ durfte sie „etwas verrückt sein.“ Kuhlke: „Regie mache ich inzwischen viel lieber als selber spielen. Da blühe ich richtig auf.“ Wie bei „Kerle, Kerle“. Trotzdem steht sie im Jubiläumsjahr auch auf der Bühne. „Als Klofrau und Souffleuse gleichzeitig im Lustspiel „Een, twee, dree — St. Pauli“. Hannelore Gerber gefiel sich und den anderen am besten als „Agnes“ in „Romme to drütt“, Heike Gräpel war am liebsten „eine Bäckerolsch“ in „De Drakentort“.

Susanna Fofana

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Befürchten Sie einen Krieg zwischen den USA und Nordkorea?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.