Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Einschreibungsfeier für den Nachwuchs
Lokales Stormarn Einschreibungsfeier für den Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 26.09.2018
Die angehenden Zimmerer führten den Einzug der Auszubildenden in die Stormarnhalle an. Quelle: fotos: Petra Dreu
Bad Oldesloe

Zum fünften Mal hatte die Kreishandwerkerschaft Stormarn am Dienstag zur Einschreibungsfeier für die neuen Auszubildenden geladen. Die Beteiligung der künftigen Handwerker könnte zwar besser sein, denn von 280 neuen Auszubildenden nahmen nur 140 an der Veranstaltung teil. Dafür aber waren viel mehr Angehörige dabei, die sich den feierlichen Akt für ihre Sprösslinge nicht entgehen lassen wollten. Aber auch Vertreter des Kreises und der Stadt Bad Oldesloe, der Banken und Wirtschaftsverbände brachten mit ihrer Anwesenheit die Wertschätzung der „Wirtschaftsmacht von nebenan“ zum Ausdruck.

„Ihr seid unsere Antwort auf die Herausforderungen der Zukunft. Denn ohne Euch würde sie nicht funktionieren“, sagte Ralf Stamer, Vizepräsident der Handwerkskammer Lübeck bei der Begrüßung der neuen Auszubildenden. Die duale Ausbildung sei einmalig auf der Welt. Handwerker, die diese genossen hätten, seien überall auf der Welt begehrt und durch nichts zu ersetzen.

Die Einschreibungsfeier der Kreishandwerkerschaft Stormarn in Bildern

„Sie haben sich für eine Ausbildung im Handwerk entschieden. Dafür braucht man kein Studium, zum Teil nicht einmal Abitur. Aber haben sie dadurch automatisch weniger Chancen im Leben?“ fragte Kreishandwerksmeister Björn Felder provozierend in die Runde. Die Antwort gab er sich selbst: „Ohne Handwerk geht selbst im Zeitalter der Bits und Bytes gar nichts.“

„Das Handwerk hilft, wenn es klemmt, kracht oder schöner werden soll. Handwerker packen Dinge an und leisten tagtäglich echte Qualitätsarbeit“, so Felder. Die hohe Qualität, Leistungsbereitschaft und selbstständiges Unternehmertum seien die Werte, die Deutschland groß gemacht hätten. „Bei uns ist es egal, von wo sie kommen oder welche Hautfarbe Sie haben. Bei uns zählt nur, wo sie hinwollen. Der Erfolg Ihrer Ausbildung hängt ganz von Ihnen alleine ab. Mit viel Fleiß und handwerklichem Geschick ist es jedem möglich, voll durchzustarten und auf das Siegertreppchen zu kommen.“

Bei der Einschreibungsfeier schafften es drei Auszubildenden Lukas Hecker (Metallbauer), Lorenzo La Quatra (Tischler) und Yasemin Celibil (Friseurin) zwar nicht auf das Siegertreppchen, aber sie hatten dennoch das Glück auf Ihrer Seite und konnten je ein I-Phone 8 mit nach Hause nehmen. Gespendet wurden diese hochpreisigen Gewinne von vier Stormarner Geldinstituten.

Eine besondere Ehrung gab es zudem für drei junge Männer, die ihre Ausbildung bereits hinter sich haben. Fin-Niklas Ahrens und Tom Lennart Henkel (beide Maurer) sowie Leo Pongratz (Zimmerer) haben ihre Prüfungen mit Bestnoten absolviert. Dafür erhielten sie ein Geschenk der Otto-Löw-Stiftung.

Viele Handkameras wurden gezückt, als die Innungen ihre Laden öffneten und das Innungsbuch zusammen mit einem Kugelschreiber für die neuen Auszubildenden bereitgelegt hatten. Dabei wurde deutlich, dass nicht alles bleibt, wie es war. Trugen sich sonst in den Jahren zuvor die Auszubildenden bei schummerigen Kerzenschein in die Bücher der einzelnen Innungen ein, mussten die Kerzen aus Brandschutzgründen durch batteriebetriebene Kerzen ersetzt werden.

Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lauenburg Schnelles Netz auf dem Land - Die Welt vernetzt in Gudow

Dank schneller Internetanbindung konnte sich in dem Dörfchen Kehrsen bei Gudow ein Rechenzentrum erfolgreich ansiedeln. Es besteht jetzt zehn Jahre und betreut 5000 Kunden-Computer im In- und Ausland.

26.09.2018

Das Ahrensburger Tunneltal ist eine einmalige Fundstätte vorgeschichtlicher Relikte. Die Politik berät über einen Unesco-Welterbe-Antrag, der Fachmann rät zum Regiobranding.

26.09.2018

Um herauszufinden, was die Kunden in Bad Oldesloe von ihrer Stadt erwarten und sich sogar wünschen, will es Bad Oldesloe erneut wissen: Die Stadt nimmt an der bundesweiten Kundenbefragung „Vitale Innenstädte 2018“ teil.

26.09.2018