Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Eisprinzessin machte große Sprünge
Lokales Stormarn Eisprinzessin machte große Sprünge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 12.06.2017
Meddewade

Nach der Kür ist vor der Kür. Wenn Malu Heß sich mit einer Verbeugung von Publikum und Preisrichtern verabschiedet hat und lächelnd von der Eis geglitten ist, gibt’s keine Schonzeit. Schon bald schnürt sie wieder ihre Schlittschuhe. Schließlich muss die Eisprinzessin für den nächsten Wettkampf üben. Zurzeit trainiert sie jedoch nur „auf dem Trockenen“.

Doch vor dem Freizeitprogramm kam noch die Kür. Bei dem Juniorenwettkampf in Paris stellte sich Malu Heß starker Konkurrenz. Quelle: Fotos: Hfr
Wunderbares Paris: Luftsprünge machte Malu Heß auch beim Besuch von Schloss Versailles. Auf den viertägigen Urlaub hatte sie sich sehr gefreut.

Denn die diesjährige Saison auf der Eisbahn hat sie abgeschlossen und das mit Erfolg und vielen wertvollen Erfahrungen.

„Fünf Wettbewerbe habe ich gewonnen und war – was sehr wichtig ist – nie verletzt. Darüber hinaus habe ich sehr viel Neues gelernt“, sagt die junge Meddewaderin freudestrahlend. Nicht nur, dass die 19-Jährige als Erstplatzierte aus den Norddeutschen Meisterschaften hervorgegangen ist, auch bei Wettkämpfen in Bremen und Hamburg legte sie glänzende Leistungen aufs Eis. Besonders stolz ist sie aber auf ihr Abschneiden bei der Vereinsmeisterschaft des HSV, bei dem sie eine neue sportliche Heimat gefunden hat. „Da bin ich die beste Kür der gesamten Saison gelaufen. Alles war perfekt und blitzsauber“, erzählt Malu Heß.

Ein unvergesslicher Höhepunkt war für die 19-Jährige auch die Teilnahme an einem Juniorenwettbewerb in Paris, bei dem die versiertesten Läufer ihrer Alters- und Leistungsklasse aus ganz Europa an den Start gingen. „Die Konkurrenz war sehr, sehr stark und ich bin leider nicht fehlerfrei gelaufen“, räumt Malu Heß ein. Ursprünglich wollte sie einen Dreifachsprung wagen, doch im letzten Moment verließ sie der Mut. Alles reine Nervensache, denn nur vier Minuten entscheiden darüber, ob eine Kür gelungen oder die Chance auf eine gute Platzierung vertan ist. In der Endwertung lagen aber alle Starterinnen höchstens um Zehntelpunkte voneinander entfernt und so besänftigte Malu sich damit, dass sie eine ansonsten sehr leistungsstarke Russin hinter sich ließ. „Ansonsten war es ein sehr netter Wettbewerb“, erzählt die junge Sportlerin.

Doch was wäre ein Aufenthalt in Paris ohne die Sehenswürdigkeiten der vielleicht romantischsten Hauptstadt Europas näher in Augenschein zu nehmen? So erkundeten Malu und ihre Mutter Roswitha Heß

Schloss Versailles, ließen sich vom – zur Nachtzeit glitzernd beleuchteten – Eiffelturm verzaubern und genossen vom Riesenrad auf den Champs-Elysées den Blick auf das Häusermeer der Stadt.

Ausdrücklicher Wunsch Malus war es auch, in die Welt von Mickey Mouse und Co. einzutauchen. Ein Besuch im Eurodisneyland war also ein absolutes Muss auf dieser Tour.

Schon jetzt freut sich die talentierte Eiskunstläuferin auf das Trainingslager im Sommer, das sie in Villingen absolvieren wird. Da will sie den Doppelaxel verfeinern und weiter die Dreifachsprünge von Salchow und Toe-Loop perfektionieren. Und dann steht da noch die Kürprüfung auf dem Programm, die sie bestehen muss, um 2018 bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften starten zu können.

Unterstützt wird die ehrgeizige Sportlerin nicht nur von ihrer Mutter, sondern auch von der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Bargteheide. „Ich bin so froh, dass ich oft vom Unterricht befreit bin, um trainieren zu können“, sagt Malu.

Dorothea von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt ein neues Theaterprojekt für Kinder, das im Marstall mit Kindern vom Kinderhuus am Reesenbüttel verwirklicht wird.

12.06.2017

Anja Granlien aus Tangstedt hat den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz zu einer Demonstration gegen die Pferdesteuer am Mittwoch um 18 Uhr in die Gemeinde eingeladen.

12.06.2017

Den vielfältigen Talenten am Eckhorst-Gymnasium am Ende des Schuljahres eine Bühne zu geben, das ist das Ziel der neuen Veranstaltung Talent-Ecke.

12.06.2017
Anzeige