Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Eltern fordern Zusagen für die Betreuung
Lokales Stormarn Eltern fordern Zusagen für die Betreuung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 14.04.2016

Die Aufregung ist wieder groß in Trittau. Die beiden Gründerinnen der Initiative „Eltern für Kinder“ in Trittau, Catherine Gläser und Steffi Deraix, fordern mehr Unterstützung seitens der Gemeinde und des Schulverbandes ein. Sie sehen keine Fortschritte in Sachen Betreuung der Schulkinder nach der Schule durch das Blaue Haus. Mehr noch, sie kritisieren, dass die betroffenen Eltern noch immer keine feste Zu- oder Absage für die nachschulische Betreuung ab Sommer dieses Jahres erhalten haben.

Ute Welter-Agatz.

„Es kann doch nicht sein, dass alles unternommen wird, dass die Eltern dieses Jahr vor der gleichen Situation stehen, wie bereits vor einem Jahr“, kritisieren die beiden Mütter. Schon damals war für die Eltern lange unklar, ob ihr Kind nach der Schule betreut werden kann oder nicht. „Die Eltern sind völlig allein auf sich gestellt. Wir sind empört, wie die Trittauer Eltern wahrgenommen werden“, unterstreichen Gläser und Deraix. Sie haben die betroffenen Mütter und Väter jetzt zudem darüber informiert, dass ein Teil der Container, in denen die Kinder nach der Schule als Übergangslösung betreut werden, nicht mehr zur Verfügung stehen werden. „Es kam die schockierende Nachricht, dass die Standgenehmigung für die gelben Container nicht verlängert wurde, da zu viele Auflagen erfüllt werden müssten. Diese Auflagen können und wollen jedoch nicht erfüllt werden, da es sich bei den Containern nicht um Stadt- oder Schulverbandseigentum handelt“, erklärten Gläser und Deraix.

„Das stimmt definitiv nicht“, unterstreicht die Vorsitzende des Schulverbandes Ute Welter-Agatz. Fakt sei, dass bauliche Maßnahmen unter anderem wegen des Brandschutzes vorgenommen werden müssten, sonst würde es keine weitere Genehmigung vom Kreis geben. „Nicht geklärt ist bisher, ob wir das machen dürfen, denn die Container gehören uns nicht“. Der Schulverband sei auf Lösungssuche. Auch in Sachen Zu- und Absage, deswegen werde schließlich die Satzung geändert. Die Schulverbandsversammlung tagt Montag, 18. April, um 19.30 Uhr in der Trittauer Mensa im Raum 23.

Von kks

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gemeindevertreter von Tremsbüttel müssen am 21. April das Amt eines stellvertretenden Bürgermeisters neu besetzen.

14.04.2016

Ein Auslandsaufenthalt ist bei jungen Menschen begehrt. Das gilt nicht nur für Schüler, die für ein Jahr ins Ausland gehen wollen — internationale Begegnungen sind ...

14.04.2016

Noch hängen nicht alle Bilderrahmen an der Wand, aber von den Gewinnerbildern des Reinfelder Fotowettbewerbs 2015 sind mittlerweile elf Motive gedruckt worden und ...

14.04.2016
Anzeige