Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Eltern greifen selbst zum Spaten und bauen den Schulhof um

Mollhagen Eltern greifen selbst zum Spaten und bauen den Schulhof um

Mütter und Väter schaffen ihren Jüngsten auf dem Hof der Grundschule in Mollhagen fantasievolle Spielmöglichkeiten mit einem Indianerdorf und Dschungelpfaden – in den Herbstferien werden dann die Pflanzen eingesetzt.

Voriger Artikel
Ölspur: Feuerwehr stundenlang im Einsatz
Nächster Artikel
Oldesloer Judoka schnallten sich jetzt grüne und blaue Gurte um

Die Eltern Stefanie Alisch, Inga Milica, Marina Lübcke und Sven Alisch packen tüchtig mit an bei der Umgestaltung des Schulhofs.

Quelle: von Dahlen

Mollhagen. Eine Steinwüste ohne viel Grün, kaum Schatten oder Möglichkeiten, sich in eine ruhige Ecke zurückzuziehen. All das sorgte für Unbehagen auf dem Hof der Grundschule in Mollhagen. Damit sich ihre Lütten künftig wohler fühlen in der Pause, sind die Eltern nun selbst zur Tat geschritten. Mit einer „Abrissparty“ hatte alles am Ende des Schuljahrs begonnen. Seitdem gestalten Mütter und Väter den Schulhof neu.

Dafür, dass alles nach Plan läuft, sorgt Bianka Klamp. Sie ist Diplom-Ingenieurin für Garten- und Landschaftsbau. „Meine Tochter ist im Sommer 2015 eingeschult worden. Sie fand den Schulhof auch nicht so toll. Da habe ich mir ein Konzept überlegt“, erzählt sie. Das Geld, das der Schulverein zur Verfügung stellen konnte, hätte nur dazu gereicht, eine Terrasse zu bauen. „Da habe ich den Eltern vorgeschlagen, aktiv zu werden, Spenden zu sammeln und auch selbst beim Anlegen des Schulhofs mitzumachen“, sagt Bianka Klamp.

Von der Resonanz war sie schlichtweg begeistert. Zur Abrissparty, bei der ganze Pflasterstreifen und Gehwegplatten zunächst einmal entfernt werden mussten, kamen 70 Erwachsene. Gemeinsam leisteten sie an diesem Tag 250 Arbeitsstunden, so dass das Projekt gleich richtig in Schwung kam. Positiv wirkten sich auch Kontakte zu Unternehmen aus, die zwar kein Geld, aber dringend benötigtes Material für den Landschaftsbau spendeten. Das ist schon so gut wie verarbeitet. „100 Kubikmeter Unterboden haben die Eltern schon mit der Hand ausgeschaufelt“, erzählt Bianka Klamp stolz.

Auch Stefanie und Sven Alisch, Inga Milica und Marina Lübcke gehören zur Elternschaft, die bei der Umgestaltung des Schulhofs in der Grundschule Mollhagen mithilft. Derzeit legen die freiwilligen Helfer ein ausgeklügeltes Wegesystem an, gesäumt von Beeten, auf denen später üppiges Grün wächst. So soll das das Schwadronieren auf dem Schulhof zu einem spannenden Erlebnis mit reichlich Möglichkeiten zum Verstecken wird.

Damit sie den im Plan eingezeichneten schwungvollen Verlauf der Beetgrenze auch hinbekommen, haben Inga Milica und Marina Lübcke einen Bindfaden gespannt. „Leider wird von den hübschen Mäuerchen später nichts mehr zu sehen sein, weil die Pflanzen sie verdecken. Ich hoffe, dass frustriert niemanden“, sagt Bianka Klamp mit Blick auf die akkurate Arbeit der beiden Frauen.

Bis zum Schulbeginn sollen alle baulichen Vorbereitungen abgeschlossen sein. In den Herbstferien geht es ans Einpflanzen. 100 Meter laufende Meter Hecke, 130 Sträucher und 400 Quadratmeter Staudenpflanzen werden dann in den Boden gebracht. „Die Beete werden später so dicht bepflanzt sein, dass man sich den Weg richtig durchbahnen muss – wie im Dschungel“, erzählt die Landschafts- und Freiraumplanerin.

Spielgeräte im klassischen Sinn werden nicht aufgestellt. Dafür entsteht ein Indianerdorf mit Tipis, diverse Sandspielecken, ein kleines Amphitheater einfach nur zum Sitzen oder für Aufführungen im Freien. Im neuen Ambiente soll auch die „Wilde Mamerte“ besser zur Geltung kommen, ein hölzernes Wikingerschiff, das vor sechs Jahren als neue Attraktion auf dem Schulhof aufgestellt wurde. „Ein geschnitztes Krokodil soll noch dazu kommen. Wir nennen das Ganze Mollinesien“, sagt Bianka Klamp lachend. Ihr zufolge sind aber noch Spenden nötig, um alle Ideen zu verwirklichen. Die nimmt der Schulverein an und stellt im Gegenzug Spendenquittungen aus.

Details Schulverein Mollhagen, Susanne Hann, Telefon 04534/204085

Viele Unterstützer

Der neu gestaltete Hof der Grundschule Mollhagen soll nicht nur in den Unterrichtspausen genutzt werden können. Wie Planerin Bianka Klamp anmerkt, sind auch Eltern und Großeltern mit ihren Kindern dort willkommen.

Das Projekt wird von vielen Akteuren begrüßt. Neben den Eltern, Schülern und Lehrern aus der Grundschule stehen auch private Unterstützer sowie Schulverband und -verein dahinter.

 Dorothea von Dahlen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Machen Ihnen Terror-Anschläge, wie der jüngste in Barcelona, Reiseangst?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.