Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Energieeffizienz soll schon hinter der Haustür anfangen

Reinfeld Energieeffizienz soll schon hinter der Haustür anfangen

Klimaschutzmanagerin Kirstin Boltz will für Reinfeld ein eigenes Leitbild vorstellen.

Reinfeld. Wie viel Energie verbraucht unsere Sporthalle? Wie viel Energie können wir mit dem Einsatz von LED-Leuchten in der Straßenbeleuchtung einsparen? Die Antworten auf diese und weitere wichtige Fragen erfährt Kirstin Boltz, Klimaschutzmanagerin der Stadt Reinfeld, während einer aktuellen Seminarreihe zum Thema Energieeffizienz.

 

LN-Bild

Während des Seminars: Kirstin Boltz und Thomas Rath von der Schleswig-Holstein Netz.

Quelle: hfr

Sie wird von der Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) gemeinsam mit der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein (EKSH) und der Deutschen Energieagentur (Dena) angeboten. Die Auftaktveranstaltung war jetzt in Neumünster.

Ziel der zehnteiligen Seminarreihe ist, dass neben Reinfeld 13 weitere schleswig-holsteinische Kommunen innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Energie- und Klimaschutzmanagement aufbauen und dadurch systematisch Energie sparen. „Mit dem Energie- und Klimaschutzmanagement bekommen wir die richtigen Werkzeuge in die Hand, um die Energieeffizienz bei uns nachhaltig zu steigern. Wir als Stadt müssen als Vorbild für unsere Bürger mit gutem Beispiel vorangehen“, sagte Kirstin Boltz.

„Energiesparen fängt immer direkt hinter der eigenen Haustür an. Mit diesem Programm wollen wir als Strom- und Gasnetzbetreiber unseren Partnerkommunen Mittel und Wege aufzeigen, wie sie ihre eigene Klimabilanz verbessern und dabei ihren Haushalt entlasten können“, erläuterte Thomas Rath, Kommunalbetreuer bei SH Netz.

Das Energie- und Klimaschutzmanagement ist in mehrere Schritte untergliedert: Zuerst wird Reinfeld eine in der Verwaltung verankerte Organisationsstruktur aufbauen sowie ein energie- und klimapolitisches Leitbild erarbeiten. Nach einer detaillierten Analyse der energetischen Ausgangssituation soll die Stadt dann geeignete Energiesparmaßnahmen entwickeln, planen und auch umsetzen. SH Netz, EKSH und Dena wollen die Kommunen im nördlichsten Bundesland in den nächsten beiden Jahren bei der Einführung und individuellen Anwendung des Energie- und Klimaschutzmanagements begleiten.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.