Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Erfolgreiche Übung des ASB
Lokales Stormarn Erfolgreiche Übung des ASB
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 07.10.2016
Die SEG-Einheiten des ASB übten mit einem Großaufgebot auf dem Gelände der Firma Aspen in Bad Oldesloe. Quelle: jeb

Die Einheiten der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Stormarn haben am Donnerstagabend den Ernstfall durchgespielt. Dafür stellte das Pharma-UnternehmenAspen sein Firmengelände in der Oldesloer Industriestraße an diesem Abend zur Verfügung.

Jonas Achterberg, Mitarbeiter bei Aspen und seit 2007 aktiv beim ASB, hatte sich an seinen Arbeitgeber gewandt und um Unterstützung bei einer geplanten Rettungsübung gebeten: „Leider fehlt uns oft der passende Übungsort, daher freue ich mich sehr, dass mein Arbeitgeber sich bereit erklärt hat, uns hier auf dem Firmengelände üben zu lassen.“

Dafür wurden Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Heilshoop mit verschiedenen Verletzungen geschminkt und in den Räumen von Aspen an verschiedenen Stellen platziert. Aufgabe der ASB-Sanitäter war es nun, die Verletzten zu finden, zu versorgen und abzutransportieren, oder zumindest zwischenzulagern, bis ein Transport möglich ist. Vor der Tür waren zahlreiche Rettungswagen aufgefahren, Blaulichter zuckten durch den dunklen Abendhimmel. Mitarbeiter des ASB schoben Tragen in das Gebäude und trugen Materialien für eine Verletztensammelstelle in großen Kisten hinterher.

Nach zwei Stunden zogen die Verantwortlichen und Teilnehmer eine positive Bilanz: Alles hatte gut funktioniert, alle Aufgaben wurden gut abgearbeitet. Beobachter war neben Andrea Bretschneider und Dirk Rasenack von der Werksleitung auch der neue ASB-Geschäftsführer Harald Krüchten.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwischen den Steinburger Ortsteilen Sprenge und Mollhagen soll ein neuer Radwanderweg entstehen. Er führt von der Kreisstraße 37 durch den Ort Sprenge bis hin zur Landesstraße 296.

07.10.2016

Tee oder Kaffee? Ach, ich trink beides. Wein oder Bier? Keins von beiden, lieber was antialkoholisches wie Spezi oder Schorlen. Süß oder doch lieber herzhaft? Süß (leider).

07.10.2016

Eine fundierte Ausbildung zum Babysitter bietet der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) jungen Menschen in Bad Oldesloe und Bargteheide während der bevorstehenden Herbstferien an.

07.10.2016
Anzeige