Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Kampf gegen Meeresverschmutzung
Lokales Stormarn Kampf gegen Meeresverschmutzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 25.09.2018
Auch beim Quiz machten die Kinder mit großem Interesse mit. Quelle: M. Baumann
Bad Oldesloe

Die Jugendgruppe Juna des Bundes für Umwelt- und Naturschutzverband (BUND) hat zum dritten Mal an der Veranstaltungsreihe der Stadtbibliothek und der Stadt Bad Oldesloe „Ernte Deine Stadt“ teilgenommen.

Die jungen engagierten Umweltschützer setzten dieses Mal im Foyer des Kultur- und Bildungszentrums ein deutliches Zeichen gegen die Meeresverschmutzung durch Plastik. Ein Tisch wurde durch blaues und gelbes Papier zu einem großen Meer mit Strand umgestaltet. Ein Holzboot, Fische, Robben, Möwen und Muscheln belebten die Szenerie, aber gleichzeitig stellten Legosteine in verschiedenen Größen Makro- und Mikroplastik dar und Warnschilder machten deutlich, welche Gefahren von Plastik ausgingen. Bilder und Texte verdeutlichten, wie Meerestiere sich in Fischernetzen verhedderten und bewegungsunfähig darin sterben, dass sie Plastikteilchen mit daran angelagerten Giftstoffen mit natürlicher Nahrung verwechselten und trotz voller Mägen anschließend verhungerten. Über die Nahrungskette, den Verzehr von Fischen, Krebstieren und Muscheln gelangten Mikroplastik und Gifte auch auf den Teller der Menschen.

Im Strandbereich stellte ein Warnschild klar, dass unter anderem in Südengland ein Plastikanteil im Sand von zehn Prozent festgestellt, an einem Strand bei Manila auf den Philippinen eine Müllhöhe von rund 60 Zentimetern gemessen worden sei. Im Nordpazifik sei bereits ein „siebter Kontinent aus Plastik“ entstanden, der inzwischen etwa so groß sei wie Mitteleuropa und bis rund 30 Meter tief unter die Meeresoberfläche reiche. Trotzdem landeten jedes Jahr weiterhin Millionen Tonnen zusätzlicher Plastikmüll in den Meeren, so die jungen Umweltschützen.

Deshalb hielten die Kinder von Juna ihre selbst gemachten Schilder hoch mit den Aufschriften „Weniger Plastik ist Meer“ oder „Haltet unser Wasser sauber“ , „Rettet die Meere“. Die Jungen und Mädchen verteilten Flyer mit Informationen und betreuten ein Quiz, wo Gegenständen aus Plastik bessere Alternativen aus Stoff, Karton, Edelstahl, Glas oder Keramik zuzuordnen werden konnten.

Margit Baumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Theaterwerkstatt im Kleinen Theater hat drei Weihnachtsmärchen einstudiert. „Gundi, die zauberhafte goldene Gans“, „Alice im Wunderland“ und „Mina und der Weihnachtsstern“ sprechen alle Alter an.

25.09.2018

Der Kirchenkreis Plön-Segeberg muss sich neu aufstellen. Sogenannte Kirchspiele sollen eingerichtet werden, in denen die 35 Gemeinden zukünftig kooperieren. Bis 2024 soll der Prozess beendet sein.

24.09.2018

Ein Kaninchen ist am Sonnabend in Barnitz (Kreis Stormarn) in eine Güllegrube gefallen. Das Tier stürzte vier Meter in die Tiefe. Die Feuerwehr Benstaben rettete es mit einem Kescher.

24.09.2018