Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Erzieherinnen freuen sich über eine gelungene Fortbildung
Lokales Stormarn Erzieherinnen freuen sich über eine gelungene Fortbildung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 23.06.2017
Hurra, wir haben die Weiterbildung erfolgreich absolviert: So jubeln die neun Erzieherinnen und ein Erzieher aus Stormarn und Ostholstein.
Grabau

 „Damit können in den Kitas besondere Kompetenzen vermittelt werden“, betonte Landrat Henning Görtz.

 

Vergaben gestern die Zertifikate in Grabau: (v. l.) Jörg Schumacher, Anne Benett-Sturies und Dr. Henning Görtz. Quelle: Fotos: M. Thormählen

Er lobte das Engagement der Erzieherinnen, die sich entschieden hätten, für ihre Einrichtung an der Fortbildung teilzunehmen. Gerade im Naturbereich gebe es viele Facetten, die Kindern vermittelt werden sollten. Mit diesem Thema sollten die Jungen und Mädchen so früh wie möglich in Verbindung gebracht werden, sagte Henning Görtz.

Die Einrichtungen bekämen außerdem ein Alleinstellungsmerkmal, das wichtig sei. Der Landrat berichtete dabei aus seiner Zeit als Bürgermeister in Bargteheide. Es habe in einer Kita eine Aktion gegeben, um den Jungen und Mädchen den Wert einer gesunden Ernährung näher zu bringen.

Die Weiterbildungsaktion wurde erneut von den Stiftungen der Sparkasse Holstein finanziell unterstützt. Deren Geschäftsführer Jörg Schumacher dankte für das große Interesse und sicherte auch für die Zukunft eine weitere Förderung zu. Das Thema einer nachhaltigen Entwicklung besitze auch für die Stiftungen einen hohen Stellenwert. „Und es ist wichtig für die Basisarbeit in den Kitas“, erklärte Jörg Schumacher.

Auch die aktuelle Aktion wurde vom Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein organisiert. Deren Leiterin Anne Benett-Sturies wies darauf hin, dass die Erzieher und Erzieherinnen in den Tagesstätten eine besondere Rolle als Multiplikatoren hätten: „Sie erreichen ja nicht nur die Kinder, sondern auch deren Familien – wie die Eltern oder auch die Großeltern.“ Die jetzt abgeschlossene Weiterbildungsveranstaltung könne außerdem eine Initialzündung sein, um das Thema in Zukunft noch zu vertiefen.

Frühkindliche Bildung ist nach Angaben des Bildungszentrums von elementarer Bedeutung, weil sie die Grundlage für späteres Handeln legen könne. Viele Herausforderungen warteten auf die Kinder:

Globalisierung, Klimawandel, Krisen und weitere komplexe Herausforderungen. Die Erzieherinnen und Erzieher haben sich von Februar bis Juni weitergebildet. Gestern wurden zehn Zertifikate vergeben, sechs weitere folgen noch.

In vier Bausteinen erwarben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen eine Vielzahl von praxisnahen Spiel-, Projekt- und Gestaltungsideen für ihre Einrichtungen und tauchten dabei tiefer in die Themen „Globales Lernen und Kooperationen“, „Ernährung undKonsum“ sowie „Naturwissenschaftliche Bildung“ ein.

Kosten übernehmen die Sparkassen-Stiftungen

Die Weiterbildung der Stiftungen der Sparkasse Holstein und des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein war für die Erzieherinnen und Erzieher der Kitas in Stormarn und Ostholstein dank der Fördermittel der Sparkassen-Stiftung Ostholstein und der Sparkassen-Stiftung Stormarn kostenlos.

Die Fortbildung fand an vier außerschulischen Lernorten statt: Erlebnis Bungsberg in Schönwalde, im Zeittor Museum in Neustadt, im Oldenburger Wallmuseum (alle in Ostholstein) sowie im Naturerlebnis Grabau bei Bad Oldesloe. Expertinnen, unter anderem von der Leuphana Universität Lüneburg, haben den Erziehern vermittelt, wie man nachhaltige Entwicklung in den beruflichen Alltag integrieren kann.

 Michael Thormählen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige