Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn FDP stellt sich für die Europawahl auf
Lokales Stormarn FDP stellt sich für die Europawahl auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 25.10.2018
Parteitag in Bad Oldesloe: (v. l.) Philipp Thomas Reiter, Angelika Sorgenfrey, Thomas Kopsch, Helmer Krane, Anita Klahn und Stephan Holowaty. Quelle: hfr
Bad Oldesloe

Die Freien Demokraten rüsten sich für die Europawahlen im Mai 2019. In Bad Oldesloe stellten sich Kandidatinnen und Kandidaten vor, die bei der Landesvertreterversammlung in Neumünster im kommenden Monat für einen Spitzenplatz auf der Liste der Landes-FDP kandidieren wollen.

Ziel sei es, einen eigenen Vertreter in das Europaparlament zu entsenden. „Dafür brauchen wir einen starken Kandidaten, der oder die die Interessen der Schleswig-Holsteiner in Brüssel gut vertreten kann und sich gleichzeitig mit der Grundidee von Europa, wirtschaftlichem Zusammenhalt und Frieden, identifiziert“, betonte Anita Klahn, Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende in Stormarn.

Zwei Bewerber auf dem Kandidaten-Hearing kamen aus dem Kreis. Der 66-jährige Jurist Rolf Finkbeiner aus Ammersbek war urlaubsbedingt im Ausland und ließ eine persönliche Erklärung durch seinen Parteikollegen vortragen. Aus Glinde stellte sich der 50-jährige IT-Unternehmer und dreifacher Familienvater Thomas Kopsch den Fragen der Mitglieder. Aus dem Kreis Steinburg stellte sich der 50-jährige Thomas Philipp Reiter vor. Er ist in Deutschland und Belgien als Geschäftsführer und Gesellschafter selbstständig berufstätig und wohnt mit seiner Familie in der Elbmarsch im Kreis Steinburg. Die Segebergerin Angelika Sorgenfrey (52), bislang einzige weibliche Kandidatin, betonte in ihre Vorstellungsrede, dass sie insbesondere ihre beruflichen Kompetenzen aus der Lebensmitteltechnik in die parlamentarische Arbeit einbringen möchte. Als jüngster Bewerber trat der 28-jährige Helmer Krane aus Bad Bramstedt auf: „Mir ist wichtig, eine Vision für eine Europäische Union der Zukunft anzubieten.“

„Wir haben hervorragende Kandidaten zur Europawahl, ich freue mich auf einen engagierten Wahlkampf in Stormarn und ich appelliere an alle Bürgerinnen und Bürger, ihr Wahlrecht zu nutzen. Europa ist unsere Zukunft“, stelle Anita Klahn fest.

M. Thormählen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Autodieb hat in der Nacht zu Donnerstag einen Mercedes AMG in Bönningstedt (Kreis Pinneberg) gestohlen. Er lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Hamburg und Stormarn. Als der Mann eine Polizeisperre durchbrach, schoss ein Beamter. Der Täter konnte zu Fuß flüchten.

 
25.10.2018

Mit einem Dringlichkeitsantrag haben Grüne und SPD in Bargteheide auf die drohende Schließung des Bargteheider Kinos reagiert. Die Stadt soll den Kinobetrieb neu ausschreiben.

25.10.2018

Der Nachholbedarf der Reinfelder Schulen bei der Digitalisierung ist enorm. Das haben Stadtpolitiker bei einer Begehung der IKS festgestellt und wollen das jetzt ändern.

24.10.2018