Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Familien-Brüche behutsam heilen: Kinderschutzbund sucht Helfer
Lokales Stormarn Familien-Brüche behutsam heilen: Kinderschutzbund sucht Helfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 10.01.2017
Bargteheide

Wenn Familien zerbrechen, leiden oft die Kinder am meisten, wenn sie etwa ein Elternteil nicht mehr sehen oder besuchen können. Dank der Unterstützung durch die Mitarbeiterinnen des Deutschen Kinderschutzbundes Stormarn (DKSB) muss das aber nicht so kommen. So kann die fünfjährige Lotta (Name geändert) ihren Vater wieder regelmäßig sehen. Um ihre Tochter zu schützen, hatte sich sich die Mutter entschieden, den Kontakt zum Vater einzustellen. Aber Lotta vermisste ihren Vater sehr. Die Eltern erfuhren über ein Gespräch im Jugendamt von der Möglichkeit des „Betreuten Umgangs“ im Kinderhaus Blauer Elefant. Für dieses wichtige Angebot sucht der DKSB ehrenamtlich Mitarbeitende.

Beim Betreuten Umgang arbeiten Haupt- und Ehrenamtliche zusammen, um dem Kind einen geschützten Rahmen zu geben, in dem es sich wohlfühlt und einen guten Kontakt zum anderen Elternteil aufbauen kann.

Aufgabe der ehrenamtlichen Betreuerinnen ist es, in ihrer komplizierten Lage Sicherheit zu vermitteln. Für diese Arbeit sucht der DKSB Menschen, die ehrenamtlich die Umgangstermine betreuen möchten.

Die Betreuungen finden in Bad Oldesloe, Bargteheide, Ahrensburg und Glinde statt, in der Regel alle 14 Tage freitags oder sonnabends für drei Stunden.

Als Vorbereitung werden die Interessenten umfangreich geschult. Die am 6. März beginnende insgesamt 56-stündigen kostenfreie Ausbildung vermittelt Theorie und Praxis zur Psychologie von Trennungsfamilien, und erörtert rechtliche Hintergründe.

Und macht Erfolge möglich: Lotta etwa verlor im Kinderhaus Blauer Elefant gleich die Scheu und freute sich, ihren Papa wiederzusehen und mit ihm zu spielen. Dass die Tochter glücklich war, freute auch die Mutter, trotz aller Probleme im Umgang mit ihrem Ex-Partner. Interessierte können sich im Kinderhaus Blauer Elefant bei Andrea Schulz oder Jutta Schirm über die Ausbildung informieren, Telefon 04532/5170.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Kitzeln, Kuscheln, Körperspiele“ ist Thema.

10.01.2017

„Therapeutischen Reiten“ trägt nun zusätzlich den Namen Jürgen Dulz.

10.01.2017
Stormarn Ahrensburg/Großhansdorf - Vorträge der Uni-Gesellschaft

Energiewende aus Sicht der Bodenkunde und ein Reisebericht über Myanmar.

10.01.2017