Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Feldstraße bleibt zweispurig
Lokales Stormarn Feldstraße bleibt zweispurig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 15.07.2016

Aus den ursprünglich drei vorgesehenen Fahrspuren sind nun zwei geworden. Es gibt auf beiden Seiten einen Gehweg, auf dem sich auch Radfahrer bewegen dürfen. Und es gibt einen Kreisverkehr auf Höhe der Grootkoppel mit einem Durchmesser von 45 Metern. Die Gestaltung der Reinfelder Feldstraße wurde jetzt im Bauausschuss beschlossen. Der Ausbau kostet etwa 1,8 Millionen Euro, möglicherweise fließen öffentliche Zuschüsse.

Allerdings zwingt der zweite Kreisverkehr auf Höhe der Firma Camfil, der über die inzwischen von der Stadt erworbene Wiese neben den Bahngleisen an der Holländerkoppel führt, noch zu Korrekturen.

Denn es wurden Bedenken zur Lage von dem Luftfilterhersteller geäußert. Es könnte Probleme für den Zulieferverkehr geben. Nun ist der Planer gefragt. Er soll eine annehmbare Lösung finden. Allerdings gehört dieser etwas kleinere Kreisverkehr nicht zum Straßenbau-, sondern zu dem sich anschließenden Brückenbauprojekt zur Überquerung der Gleise.

Möglichst Berücksichtigung finden soll auch der Wunsch von Firma Taxi Rahlfs. Der Transportunternehmer wünscht sich einen direkten Zugang in den Kreisverkehr bei der Grootkoppel.

Der in Richtung Bahnlinie auf der linken Seite verlaufende Gehweg von 2,50 Meter Breite bekommt einen zusätzlichen Sicherheitsstreifen in einer Breite von 50 Zentimetern. Das soll unter anderem die Platzprobleme der Glasfirma Hoog lindern. Deren Anlieferer haben mit ihren langen Fahrzeugen seit Jahren massive Probleme in der Feldstraße.

Sind Straße und Brücke über die Gleise erstmal fertig, werden dort wohl um die 11000 Autos täglich fahren.

ukk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Ende war es die Stadt Diepholz in Niedersachsen, die den vom Handelsverband Deutschland und Ebay ausgeschriebenen Städte-Wettbewerb „Die digitale Innenstadt“ ...

15.07.2016

Geschäftsführer Heinz Grothkopp sieht die Vereinigten Stadtwerke als führenden Versorger in der Region – Bilanzgewinn steigt von 2,2 auf 3,8 Millionen Euro.

15.07.2016

Oldesloer Ausbildungsplatz-Börse steigt am 8. September – Jugendliche müssen sich jetzt bewerben.

15.07.2016
Anzeige