Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Feuerwehr befreit Bussard in Not
Lokales Stormarn Feuerwehr befreit Bussard in Not
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 16.01.2017
Spaziergängern fiel der Vogel auf, als er sich versuchte durch Flattern aus der Schnur zu befreien. Aus eigener Kraft war es jedoch nicht zu schaffen. Die Feuerwehrleute konnten helfen.  Quelle: SH-PRESSEDIENST
Oststeinbek

Um 10.16 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert und rückte mit acht Einsatzkräften und drei Fahrzeugen aus. Der Greifvogel baumelte an seinem Flügel in einem Baum an der Möllner Landstraße, kurz vor der Kreuzung Willinghusener Weg. Wegen des weichen Ackerbodens wurde der Traktor des Bauhofes samt Hubarbeitsbühne angefordert. Die Kameraden Franz Jurgasch und Christopher Eberl fuhren langsam zu dem zappelnden Tier hoch und durchtrennten die Drachenschnur. Am Boden entfernte Ortswehrführer Michael Lüders die Reste der Schnur vom Flügel. Danach wurde das unverletzte Tier freigelassen und flog davon. Um 11.05 Uhr war der Einsatz beendet.

Die Feuerwehr rettete den Vogel.

„Die Greifvogelrettung entwickelt sich langsam zu unserem Spezialgebiet“, sagte Christian Höft, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Oststeinbek. Erst Ende Oktober hatten die Retter einen Bussard aus einer Drachenschnur befreit.

Helden gesucht

Schlagen Sie für die aktuelle Wahl im Januar Ihren Feuerwehr-Helden vor und wir lassen abstimmen: Wer bekommt die meisten Votes? Der Sieger bekommt von den LN einen Heldenpokal und ein Überraschungsgeschenk – und gewinnen kann auch jeder, der seine Stimme einem seiner Helden gibt.
So geht's: Sie schlagen einen Kandidaten im Internet auf www.Helden-von-hier.de vor und geben eine Kurzbeschreibung ab. Der Kandidat wird freigeschaltet, wenn sein Einverständnis vorliegt. Ab dann kann gevotet werden. Es gewinnt der Kandidat mit den meisten Stimmen. Und gewinnen kann auch jeder Voter: Unter den Teilnehmern verlosen die LN wertvolle Preise.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!