Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Feuerwehr muss Transporter von Mittelleitplanke freischneiden
Lokales Stormarn Feuerwehr muss Transporter von Mittelleitplanke freischneiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 15.02.2016
Der Transporter hatte sich so unglücklich in die Leitplanke verkeilt, dass die Feuerwehr ihn mit hydraulischem Gerät freischneiden musste. Quelle: hfr
Anzeige
Mönkhagen

Etwa um 21.30 h geriet der VW Crafter auf der leicht verschneiten A 20 ins Schleudern geraten und fuhr die Mittelleitplanke. Der VW Transporter stand quer zur Fahrbahn, sodass die A20 voll gesperrt werden musste, wie die Feuerwehr mitteilte.

Der alarmierte Abschleppdienst stellte fest, dass der Transporter sich so unglücklich in die Mittelleitplanke verkeilt hatte, dass die Feuerwehr zu Hilfe gerufen werden musste. Das geschah etwa eine Stunde nach dem eigentlichen Unfall.

"Auf der A 20 hatte sich bereits ein circa zwei Kilometer langer Stau gebildet, obwohl Sonntagabend nicht viel Verkehr herrscht", sagte ein Sprecher. Mehrere Autos wurden aus dem Stau heraus auf den Seitenstreifen geschoben, da ihnen vermutlich der Treibstoff ausgegangen war oder durch das lange Stehen die Batterie leer war.

Der Transporter wurde dann von der Freiwilligen Feuerwehr Mönkhagen mittels hydraulischem Rettungsgerät von der Leitplanke getrennt und dann vom Abschleppdienst abtransportiert. Der Einsatz dauerte etwa eine Stunde.

Die A 20 konnte erst nach rund zweieinhalb Stunden freigegeben werden, da zunächst der Winterdienst die Fahrbahn abstreuen musste - leichter Schneefall hatte eingesetzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige