Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Feuerwehrmann an der Haustür niedergeschlagen
Lokales Stormarn Feuerwehrmann an der Haustür niedergeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 02.10.2017
Quelle: Felix König
Travenbrück

Im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Tralau fand die Wahl der Amtswehrführung des Amtes Bad Oldesloe statt. Die örtliche Feuerwehr hatte an diesem Abend die Bewirtung der knapp 60 Delegierten und der geladenen Gäste übernommen. Nach dem Ende der Veranstaltung machten sich drei Mitglieder der Wehr, darunter auch Wehrführer Thomas Gerlach, auf den Weg nach Hause in den Ortsteil Vinzier. Während Gerlach schon ausgestiegen war, sprachen die beiden anderen noch miteinander, ehe auch der Getränkewart mitsamt der Kasse und den Einnahmen des Abends ausstieg und zu seinem Wohnungseingang ging. Der dritte Feuerwehrmann brachte sein Auto indes hinter das Haus.

Während der Getränkewart die Haustür aufschließen wollte, wurde er von hinten angegriffen und  massiv geschlagen. Er setzte sich zur Wehr und schlug dem Angreifer offenbar mit der Kasse gegen den Kopf. Es gelang ihm, in den Hausflur zu gelangen und die Tür hinter sich zu schließen. Nach den massiven Schlägen gegen seinen Kopf wurde der 60-jährige Feuerwehrmann zunächst bewusstlos. Nachdem er wieder zu sich kam, erstattete er Strafanzeige bei der Polizei.  

 

Den genauen Tatablauf konnte der 60-jährige bislang nicht schildern. Er trug massive Verletzungen im Gesicht und am Unterarm davon und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden.  Die Kasse mit dem gesamten Inhalt blieb unversehrt. Gestohlen wurde nichts.

 Weil  ein größerer Blutfleck auf dem Treppenabsatz vor der Haustür gefunden wurde, dürfte der Täter auch erheblich verletzt sein.  Außer zur Größe des Täters konnte das Opfer keine weiteren Angaben machen. Die Polizei sucht nun Zeugen, denen gegen 3.45 Uhr in der Hauptstraße in Vinzier eine Person aufgefallen ist. Kripo Bad Oldesloe: 04531/5010. jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!