Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Fliegerbombe gefunden - große Evakuierungsaktion am Montag
Lokales Stormarn Fliegerbombe gefunden - große Evakuierungsaktion am Montag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 27.07.2018
Symbolbild: In Bad Oldesloe wurde eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Quelle: dpa
Bad Oldesloe

Handzettel mit dieser Information verteilten gestern Mitarbeiter der Stadtverwaltung an Haushalte und Firmen in diesem Gebiet. Darin wird um nachbarschaftliche Hilfe gebeten, insbesondere zur Unterstützung kranker oder gehbehinderter älterer Menschen, aber auch jener ausländischen Mitbürger, die noch nicht so gut Deutsch sprechen.

Anwohner müssen bis 10 Uhr Bereich verlassen

Tipps im Notfall

Personen, die kein Ausweichquartier haben, steht ab 8 Uhr ein klimatisierter Großbus in der Käthe-Kollwitz-Straße zur Verfügung. Für Notfälle und weitere Informationen gibt es das Bürgertelefon unter Tel. 04531/1601160.

Das um den Fundort der Munition nahe der Gleisanlagen Richtung Hamburg eingerichtete Sperrgebiet zieht sich im Norden vom Sülzberg bis zum Anfang der Industriestraße hin, im Osten entlang der L 90. Im Westen ist es von der Beste am Kurpark begrenzt (siehe Grafik). Nicht erreichbar sind am Montagvormittag die Straßen Am Kurpark,   Am Bahnhof, Hebbelstraße, Kampstraße, Pölitzer Weg von der Kreuzung Industriestraße/Stoltenrieden bis zum Schwarzendamm/Ölmühle einschließlich Rudolf-Kinau-Weg, Claudiusstraße, Anne- Frank-Straße, Sophie-SchollStraße, Ernst-Barlach-Straße und Paperbarg.

Gesperrt sind auch die Wanderwege im Kurpark und der Stormarnwanderweg.

Der Evakuierungsbereich.

Bürgertelefon für Fragen

Den Senioren aus dem Pflegeheim Riedel am Kurpark, welches ebenso im Sperrgebiet liegt, bleibt ein Umzug zum Glück erspart. Gerade bei der derzeit herrschenden Hitze sei es eine Zumutung für sie, das Haus zu verlassen, erklärte gestern Holger Meier, Sprecher der Polizeidirektion Ratzeburg. Bei ihm liefen gestern sämtliche Informationen zum Bombenfund zusammen. Um die älteren Leute zu schützen, sei eine andere Lösung gefunden worden. Die Senioren hielten sich während der Sperrzeit in den Kellerräumen auf.

Überrascht von der gestern angekündigten Räumung des Quartiers wurden auch die Mitarbeiter der Fitness-World. Da sich der Inhaber im Urlaub befand, hielt Azubi Nico Goller telefonisch Rücksprache.

„Wir haben beschlossen, am Montag bis 17 Uhr geschlossen zu lassen. Wir öffnen zwar um 8 Uhr, aber für zwei Stunden lohnt sich der Betrieb nicht“, gab Goller die Entscheidung seines Chefs wieder.

Die Entschärfung der Bombe ist für 11 Uhr geplant. Das Startsignal gibt die Polizei. Beamte durchkämmen zuvor noch einmal das Gebiet, um sicher zu gehen, dass sich dort nicht doch noch Leute aufhalten. „Erst wenn sie grünes Licht geben, geht es los“, sagt Meier.

Bahnverkehr wird eingestellt

Dann werden sich Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes Schleswig-Holstein der zehn Zentner schweren Fliegerbombe annehmen. Sie ist mit einem „Standard-Heck-Aufschlagzünder“ ausgestattet, wie LKA-Sprecher Uwe Keller erläutert. „Sie ist wohl damals bei der Bombardierung von Bad Oldesloe direkt an der Bahnlinie und damit an einem strategischen Ziel eingeschlagen“, sagt er. Da unklar sei, in welchem Zustand sich der Zünder befindet, lasse sich schlecht einschätzen, wie lange sich die Entschärfung hinziehe. Dem pflichtet Meier bei. Zunächst seien 45 Minuten angesetzt.

Von der Dauer der Transaktion ist letztlich auch abhängig, wie sich der Verkehr der Bahn am Montag entwickelt. Nach Mitteilung von Sprecherin Sabine Brunkhorst sind nicht alle Verbindungen von der Sperrung betroffen, sondern nur bestimmte. „Das bedeutet, dass kein Zugverkehr zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide beziehungsweise Hamburg in beiden Richtungen im angegebenen Zeitraum möglich ist“, erklärt sie. Da der Bahnhof inklusive Bahnsteige außerhalb des Sperrbezirks liegt, könne der Zugverkehr von und nach Lübeck sowie Neumünster ungehindert abgewickelt werden. Ob ein Ersatzverkehr für den gesperrten Bereich eingerichtet wird, vermochte sie nicht zu sagen.

Dorothea von Dahlen

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!