Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Flüchtlinge ziehen an den Sandkamp
Lokales Stormarn Flüchtlinge ziehen an den Sandkamp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 18.02.2016

 „Anschließend sind die Bewohner der Turnhalle der Schule am Kurpark gefolgt, so dass jetzt insgesamt 40 Leute im Sandkamp untergebracht sind“, teilte der Oldesloer Bürgeramtsleiter Thomas Sobczak mit. Die Schule am Kurpark soll weiterhin als Notunterkunft für Asylsuchende vorgehalten werden.

Stadtverwaltung, Bauhof und Johanniter haben in den vergangenen Wochen gemeinsam die Planung und das Konzept für die neue Unterkunft am Sandkamp erstellt und die nötigen baulichen Maßnahmen ausgeführt, so dass ein Bezug schnell möglich geworden ist.

Alle Beteiligten haben sich zudem bemüht, die neue Unterkunft möglichst wohnlich zu gestalten. So werden die Flüchtlinge, bei denen es sich meist um alleinreisende männliche Einzelpersonen zwischen 20 und 30 Jahren handelt, in Zwei-Bett-Zimmern schlafen. „Jedes Zimmer ist mit einem Kühlschrank ausgestattet, außerdem gibt es eine große Gemeinschaftküche mit mehreren Kochplätzen sowie Gemeinschaftsräume, Duschen und Waschmaschinen“, so Sobczak.

Die Unterkunft soll rund um die Uhr von den Johannitern und einem Sicherheitsdienst betreut werden. Die Johanniter leisten mit ihrem Personal die Sozialbetreuung und Beratung vor Ort und sorgen für eine gute Eingewöhnung der Bewohner. Zudem werden die Stormarner Werkstätten mit Hausmeisterdiensten unterstützen. Außerdem werden sie das Waschen von Handtüchern und Bettwäsche übernehmen. Auch bei der geplanten Unterkunft im ehemaligen Schwesternwohnheim kommt die Sanierung voran. Ende April sollen die ersten Flüchtlinge einziehen.

bma

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige