Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Flugunfall: Staatsanwalt ermittelt

Glinde Flugunfall: Staatsanwalt ermittelt

Ein Flugunfall, bei dem ein 52-jähriger Mann aus einem kleinen Ort im südlichen Kreis Herzogtum Lauenburg ums Leben kam, beschäftigt die Beamten des Kommissariats 1 und des Kommissariats 6 der Bezirkskriminalinspektion Lübeck sowie die Lübecker Staatsanwaltschaft.

Glinde. Am Sonnabend war in Glinde auf einer Wiese in der Nähe eines Hotels am Glinder Stadtrand das Ultraleichtfluggerät aus etwa 30 Metern Höhe kurz nach dem Start abgestürzt. „Der 52-jährige Pilot ist dabei ums Leben gekommen“, bestätigte der Sprecher der Polizeidirektion Lübeck, Stefan Muhtz.

 

LN-Bild

Die Spurensicherung kam zur Absturzstelle bei Glinde.

Quelle: Foto: Jeb

Die rechte Seite des Gleitschirms soll nach ersten Ermittlungen in sich zusammengefallen sein, als das Fluggerät nach dem Start eine Höhe von zirka 30 Metern erreicht hatte. Der Verstorbene war im Besitz der erforderlichen Luftsportgeräteführer-Erlaubnis; die Start- und Landegenehmigung war vorhanden.

Um 15.23 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Glinde alarmiert, die etwa eineinhalb Stunden lang im Einsatz war. Der Glinder Feuerwehrsprecher Tom Reher erklärte gegenüber unserer Zeitung, dass die Einsatzkräfte zunächst den Rettungsdienst bei der Reanimation des Piloten unterstützt hätten. Das sei jedoch vergeblich gewesen. Der Mann sei noch vor Ort seinen schweren Verletzungen erlegen.

Zudem hätten die Feuerwehrmänner Tragehilfe geleistet, denn eine Frau sei zusammengebrochen und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Frau hatte den Unfall mit ansehen müssen.

Bis in die Abendstunden hinein untersuchten die Spezialisten der Kriminalpolizei den Unglücksort und das Fluggerät. Bei dem Ultraleichtflieger handelt es sich um einen Zweisitzer mit Benzinmotor und Propeller am Heck. Der Leichnam des Piloten wurde in die Lübecker Rechtsmedizin gebracht. Die Staatsanwaltschaft hat die Obduktion beantragt. jeb

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.