Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ford Ka prallt gegen Jeep: Fahrer schwer verletzt
Lokales Stormarn Ford Ka prallt gegen Jeep: Fahrer schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 18.01.2016
Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt in seinem  Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden Quelle: Peter Wüst
Anzeige
Jersbek

Ein 58- jährige Lübecker fuhr gegen 22.25 Uhr mit seinem Ford KA in Richtung der Straße Wiemerskamp. Im Wiemerskamp hatte ein 45- jähriger Jersbeker seinen Geländewagen (Jeep Grand Cherokee) am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkt. Er saß zur Unfallzeit nicht in seinem Wagen.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache sah der 58- jährige den Geländewagen nicht, prallte auf das Heck auf und verlor die Kontrolle über seinen Ford KA. Durch den Aufprall wurde der Jeep halb auf den Gehweg geschoben. Der 45- jährige hörte nur einen lauten Knall und eine Hupe. Er lief aus dem Haus und sah den 58- jährigen schwer verletzt in dem Wagen sitzen. Der Lübecker musste von den Rettungskräften aus dem Wrack schwer verletzt (Kopfverletzungen, vermutlich Wirbelsäulenverletzungen) herausgeholt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Eine Lebensgefahr bestand für ihn zu diesem Zeitpunkt nicht. Nach bisherigem Ermittlungsstand war der 58- jährige offenbar nicht angeschnallt und mit zu hoher Geschwindigkeit gefahren.

An dem roten Ford Ka entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Insgesamt wird der Sachschaden auf ca. 11.000 Euro geschätzt.

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürger feiern heute in Reinfeld und Wesenberg.

16.01.2016

Geboren wurde Herbert David am 14. September 1933, natürlich in Klein Wesenberg, in der Straße im Grund. Nach der Schule beginnt er eine Lehre als Jungwerker bei der Deutschen Bundesbahn in Reinfeld.

16.01.2016

Bodenständig, zupackend, selbstbewusst, witzig: Herbert David in den Augen seiner Wegbegleiter.

16.01.2016
Anzeige