Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Frauen spenden für „Target“
Lokales Stormarn Frauen spenden für „Target“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 01.12.2016

Der Gruppe „Forum Frauen in Aktion“ in Trittau ist es wichtig, mit ihren Aktivitäten in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten Inge Diekmann, Mädchen und Frauen in Trittau und Umgebung finanziell zu unterstützen. Bereits zum zweiten Mal durften nun Rüdiger Nehberg und seine Frau Annette Weber-Nehberg für ihre Menschenrechtsorganisation „Target“

eine Spende in Empfang nehmen.

Aus einem Überschuss vom Flohmarkt und einer Lesung konnten die Frauen in Aktion 700 Euro verbuchen, die sie als Spenden weiterreichen wollen. Sie wollen ganz gezielt dort unterstützen, „wo wir wissen, dass das Geld auch dort ankommt“, betonten Claudia Faustmann, Carolin Kramer und Kathrin Schulz, als sie einen prall gefüllten Geldbeutel mit 400 Euro an Rüdiger Nehberg überreichten. Für die restliche Summe gibt es bislang noch keinen Empfänger, darüber will die Frauen-Gruppe im kommenden Jahr beraten.

„Das sind ganz aktive Trittauer. Für uns ist die Spende richtig toll“, so die Freude des Ehepaars Nehberg. Ihr Hauptthema beim erfolgreichen Kampf gegen die Genitalverstümmelung ist die in diesem Jahr eröffnete Geburtsklinik in Äthiopien, wo sie sich seit fast 17 Jahren mit weltweit hoher Anerkennung und zahlreichen Auszeichnungen engagieren. mapa

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Boom geht weiter. Davon sind Handwerker in der Region überzeugt.

01.12.2016

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei nahm am Donnerstagnachmittag in Kleinhansdorf bei Bargteheide einen 66 Jahre alten Mann in dessen Wohnhaus fest. Der Mann hatte zwei Gerichtsvollzieherinnen und zwei Mitarbeiter der Wasserwerke mit einer Waffe bedroht.

01.12.2016

Ein Hamberger ist auf das Auto einer 36-jähriger Reinfelderin aufgefahren - mit 2,66 Promille im Blut. Der Unfall passierte an der Kreuzung Lübecker Chaussee/Feldstraße.

01.12.2016
Anzeige