Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Frontalzusammenstoß auf der B404
Lokales Stormarn Frontalzusammenstoß auf der B404
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 22.10.2016
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der VW aus ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr geraten. Quelle: jeb
Anzeige
Grönwohld

Ein schwerer Verkehrsunfall am frühen Sonnabend forderte zwei schwerst-, vermutlich lebensgefährlich verletzte Personen und drei leicht Verletzte. Ein VW-Kombi war gegen 7.20 Uhr frontal mit einem 40-Tonner auf der Bundesstraße 404 bei Grönwohld zusammengestoßen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der VW aus ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr geraten. Der Lkw-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen. Der Fahrer des VW Kombis und seine Ehefrau wurden eingeklemmt und mussten mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. „Unsere Arbeiten gestalteten sich schwierig, da gerade im Fußraum der VW so deformiert war, dass wir dort keinen hydraulischen Stempel ansetzen konnten“, sagte Einsatzleiter Frank Rau von der Feuerwehr Grönwohld.

Der Fahrer wurde schließlich mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, die Frau kam per Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die beiden Kinder des Ehepaars, die ebenfalls im Auto waren, erlitten einen Schock, blieben aber ansonsten unverletzt. Sie wurden von Verwandten betreut.

Die B 404 blieb für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

jeb

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige