Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Fünfte „BiZ bei Nacht“ in der Oldesloer Agentur für Arbeit
Lokales Stormarn Fünfte „BiZ bei Nacht“ in der Oldesloer Agentur für Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 29.08.2013
Die jungen Musiker Rabia, Isabell, Max (drei von vier Painless-Mitgliedern der Masurenwegschule) und die MusicStorm 2012 Gewinnerin Lisa Seehase (v. l.) werden den Abend musikalisch aufpeppen. Quelle: Foto: K. Kuhlmann-Schultz

Die Schule ist nächstes Jahr vorbei — aber was kommt dann? Antworten auf diese Frage bekommen künftige Schulabsolventen beim fünften „BiZ bei Nacht“.

Es ist der lange Abend der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe, bei dem am Donnerstag, 12. September, mehr als 100 Ausbildungsberufe, duale Studiengänge, Studienberufe und schulische Ausbildungen vorgestellt werden. Auf drei Etagen und auch auf den Außenflächen am Berliner Ring 12 in Bad Oldesloe präsentieren sich mehr als 50 Unternehmen aus der Region.

Das ist der Chefin der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe, Dr. Heike Grote-Seifert, enorm wichtig: „Es sind fast ausschließlich Unternehmen aus unserem Agenturbezirk dabei. So bietet sich allen Jugendlichen an diesem Abend die Möglichkeit, die Vielfalt der Ausbildungsangebote in den beiden Kreisen Stormarn und Herzogtum Lauenburg kennenzulernen. Und da hat unsere Region viel zu bieten.“ Es ist auch der Versuch, die jungen Leute, die künftigen Fachkräfte, in der Region zu halten. Sind sie erst einmal zur Ausbildung in eine Großstadt wie Hamburg gegangen, kommen sie erfahrungsgemäß

selten zurück.

„Die Betriebe spüren, dass die Zahl ihrer Ausbildungsbewerber zurückgeht und wollen aktiv werben“, erklären die beiden Organisatoren von BiZ bei Nacht, Matina Kock und Jens Petersen. Das Angebot an Informationen ist dabei wieder vielfältig: Firmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung sind genauso dabei wie die Beruflichen Schulen und — zum ersten Mal — zwei Hochschulen. „Damit haben wir wirklich für jeden etwas im Angebot“, sind sich die Organisatoren sicher. Sie raten den Schülern, die gerne in Begleitung ihrer Eltern kommen können, schon Bewerbungsmappen dabei zu haben.

Die können sie nicht nur bei den beteiligten Firmen abgeben. Wer möchte, kann sie vorher auch von den Berufsberatern der Arbeitsagentur durchsehen lassen. Die informieren an diesem Abend auch über berufliche Wege, die Haupt- und Realschüler sowie Abiturienten gehen können.

Das ist die Theorie, an Ort und Stelle geht es aber praktisch zu: Ob Roboter- und Lötstation, Ziegen melken, eine Puppe reanimieren oder einen Weihnachtsbaum schmücken, den jungen Leuten soll die Hemmschwelle genommen werden, mit den Firmenvertretern ins Gespräch zu kommen. Nicht zu vergessen ist das Rahmenprogramm, das auf die Beine gestellt wurde. „Eine Modenschau und andere Vorführungen lockern den informativen Teil auf“, so Matina Kock. Höhepunkte seien unter anderem die Auftritte von Lisa Seehase, der MusicStorm-Gewinnerin 2012, und der Band Painless aus der Masurenwegschule.

Moderiert wird der Abend von Schülern des Radio Eckhorst aus Bargteheide.

Noch ein besonderes Bonbon wartet auf die Schüler: Die Künstlervermittlung der Arbeitsagentur ist da. „Dort kann die Frage geklärt werden, wie werde ich Model — oder sollte ich es lieber sein lassen“, so Matina Kock.

BiZ bei Nacht läuft in der Agentur für Arbeit in Bad Oldesloe, Berliner Ring 8 bis 10 von 17 bis 21 Uhr.

Wieder weniger Arbeitslose in Stormarn
Im August sind im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe wieder weniger Menschen arbeitslos gewesen als im Vormonat. Soll heißen, insgesamt waren im Kreis Stormarn und im Kreis Herzogtum Lauenburg, dem Einzugsgebiet der Arbeitsagentur, 11078 Frauen und Männer ohne Job. Das macht eine Quote von 5 Prozent. Im Kreis Stormarn war es genau 5005, was wiederum eine Arbeitslosenquote von 4,1 Prozent und genau 174 weniger Arbeitslose macht als im Monat Juli.

„Stormarn hat traditionell die niedrigste Quote“, freut sich die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe, Dr. Heike Grote-Seifert. „Mit dem Ende der Sommerferien ist wieder Bewegung in den Arbeitsmarkt gekommen. Über 250 Menschen mehr als in den beiden Vormonaten haben im August eine Beschäftigung aufnehmen können. Vor allem die Zahl arbeitsloser junger Leute unter 25 Jahren ist deutlich gesunken“, so Grote-Seifert, die mit der Entwicklung zufrieden ist. Viele hätten nach der Ausbildung einen Job gefunden.

Allerdings gibt es im gesamten Bezirk auch 460 junge Menschen, die noch auf der Suche seien. Viele von ihnen hätten die gemeinsame Nachvermittlungsaktion der Agentur für Arbeit, der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer besucht. „Wir haben 400 Vermittlungsvorschläge gemacht. Bis zu den Herbstferien haben die jungen Leute noch eine Chance, sich um eine Ausbildung zu bewerben“, sagt Grote-Seifert.

Die Arbeitsagentur will nicht nur den ganz jungen Leuten helfen. Ihr Focus liegt auch bei den 25- bis 35-Jährigen. „Aktuell sind 2450 jüngere Menschen arbeitslos. Gut die Hälfte von ihnen hat keine abgeschlossene Berufsausbildung. Hier wollen wir mit der Initiative ‘AusBildung wird was — Spätstarter gesucht‘ ansetzen“, so die Agenturchefin. Damit werde nicht nur dem Fachkräftebedarf der Unternehmen Rechnung getragen. „Eine Ausbildung senkt das Risiko, arbeitslos zu werden.“ kks

Kerstin Kuhlmann-Schultz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dienstleistungsgruppe „Haus Ingrid“ (HI) feiert am Sonnabend, 7. September, ein Jubiläum unter dem Motto „10 Jahre Pferdemarkt — Immer in Bewegung“ in Bad Oldesloe.

29.08.2013

Die Feuerwehr in Grande musste am Mittwoch, 28. August, Patienten des Pflegeheims Forsthaus evakuieren nachdem eine Angestellte einen merkwürdigen Geruch wahrgenommen hatte.

29.08.2013

Man kann sich an alles gewöhnen — so auch an den tosenden Lärm und klirrende Gläser, wenn ein ICE durch den Oldesloer Bahnhof brettert.

28.08.2013
Anzeige