Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Für Kunstrasenplatz: Pölitzer spendet "seinem" SSV 100.000 Euro

Pölitz Für Kunstrasenplatz: Pölitzer spendet "seinem" SSV 100.000 Euro

Seine große Sympathie gehört nicht dem großen, sondern dem kleinen Lokalsport vor seiner Haustür: Deshalb hilft Arnold Mählmann seinem Heimatverein, dem SSV Pölitz, wo er kann. Jetzt unterstützt er ihn beim Bau eines Kunstrasenplatzes - mit einer Anschubfinanzierung von stolzen 100.000 Euro.

Voriger Artikel
Historie und Heimeliges: Szenen der Erinnerung
Nächster Artikel
„Silberner Schlüssel“ gestiftet

Die Zeiten, da Arnold Mählmann noch selbst kickte und dribbelte, sind lange vorbei. Obgleich seine aktive Phase von relativ kurzer Dauer war, gilt seine volle Sympathie der Fußballsparte des SSV Pölitz.

Quelle: von Dahlen

Pölitz. Für die Bundesliga kann sich Arnold Mählmann nicht so sehr begeistern. „Da geht‘s doch nur ums große Geld“, sagt der Pölitzer und reibt vielsagend Daumen und Zeigefinger gegeneinander. Seine ungeteilte Sympathie gehört vielmehr dem Lokalsport — also jenen Fußballern, die aus reiner Freude und aufrichtiger Begeisterung kicken. Die noch nach Feierabend tüchtig trainieren statt vor dem Fernseher zu hocken. Und weil er sich ganz besonders mit dem SSV Pölitz verbunden fühlt, unterstützt er seinen Heimatverein beim Bau eines Kunstrasenplatzes. Er übernimmt die Anschubfinanzierung von sage und schreibe 100000 Euro, damit der lang gehegte Wunsch der Pölitzer Fußballsparte in Erfüllung geht.

Damit folgt Arnold Mählmann der Tradition der alten Obstbauerfamilie, der er entstammt. Schon sein Vater Rudolf war regelrecht vernarrt in den Ballsport und legte gewissermaßen den Grundstein dafür, dass sich der SSV Pölitz von 1927 zu einer der führenden Mannschaften in der Bezirksliga entwickeln konnte. Als Vorsitzender sorgte er nämlich im Jahr 1947 dafür, dass die heimische Elf auf einem richtigen Naturrasenplatz trainieren konnte.

„Er besuchte fast jedes Spiel in Pölitz, manchmal fuhr er aber auch zu Auswärtsbegegnungen“, erzählt Arnold Mählmann. Das sei unter damaligen Verhältnissen nicht gerade einfach gewesen. Nur wenige Familien hätten ein Auto besessen, so dass Fahrgemeinschaften gebildet werden mussten. „In den 50er Jahren durfte ich zu den Heimspielen mitkommen. Da strömten die Zuschauer in Massen zusammen. 1000 Leute kamen da schon zusammen“, erinnert sich der pensionierte Obstbauer.

Seinerzeit mischte der SSV Pölitz ganz oben in der Spitzenklasse mit. So namhafte Clubs wie der VfB Lübeck, der VfL Oldesloe und andere Stadtmannschaften gaben regelmäßig ein Gastspiel.

Die Begeisterung des Vaters sollte alsbald auf den Sohn abfärben. Auch Arnold Mählmann trat dem SSV bei. Von 1962 bis 1970 fungierte er als Abwehrspieler und blockte die gegnerischen Angriffe schon im Keim ab. Auch wenn er sich später mehr dem Schießsport zuwandte, so blieb er doch ein treuer Unterstützer der heimischen Kicker. Der Obstbauer ließ dem Verein Geldspenden zukommen, wenn eine große Meisterschaft anstand oder lud alle zum Essen ins Sportlerheim ein. „Wenn mal wieder ein schwieriger Gegner angesagt war, habe ich immer gesagt: ,Strengt Euch an, nachher gibt‘s was Leckeres‘. Und das hat meist funktioniert“, erzählt er.

Vor zwei Jahren gab Arnold Mählmann den Apfelanbau in Pölitz komplett auf, da er keine Nachkommen hat, die den Betrieb weiterführen könnten. Das war auch der Grund, den SSV mit einem größeren Geldbetrag zu unterstützen. „Als ich las, dass es den Wunsch gab, einen Kunstrasenplatz zu bauen, stand fest, dass ich mich einbringen will“, sagt der 71-Jährige. Denn weder der Verein noch die Gemeinde sei finanzstark genug, diese Investition zu stemmen.

Auf Anraten von Jörg Schumacher von der Sparkasse Holstein entschied Mählmann, eine Stiftung zu gründen. Seine Spende bildet das Grundkapital. Da der neue Sportplatz über 300 000 Euro kostet, soll weiteres Geld gesammelt werden. Eine Bedingung hat der Stifter an seine Spende geknüpft. „Fußballobmann Jens Elschenbroich soll das Projekt verwirklichen. Wenn er es durchzieht, wird es auch was“, sagt Mählmann.

Auf Zuwachs programmiert: Fußball ist beim SSV Pölitz angesagter denn je
Steigende Mitgliederzahlen beim SSV Pölitz sind ein Grund für den Bau des Kunstrasenplatzes. Allein bei der Jugend sind es 62 Prozent mehr als 2009. Für Letztere stehen zudem nur drei Hallenzeiten über den Schulverband für acht Jugendmannschaften zur Verfügung. Hinzu kommt, dass die Verletzungsgefahr auf dem Naturrasenplatz bei nassem Wetter groß ist. Zwölf Mannschaften trainieren insgesamt auf dem Naturrasenplatz.

Finanziert wird der Kunstrasen über das Grundkapital der Arnold-Mählmann-Stiftung, die Mitgliedschaft im Club27 zur Förderung der SSV-Jugend, private Spenden und öffentliche Mittel vom Landessportverband.

Dorothea von Dahlen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.