Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Fußgänger wird von Auto erfasst und stirbt
Lokales Stormarn Fußgänger wird von Auto erfasst und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 30.03.2016
Ein Unfallsachverständiger der Dekra kam noch in der Nacht zur Unglücksstelle. Quelle: Lars Ebner

Ein 44 Jahre alter Großhansdorfer ist in der Nacht zu Mittwoch gegen 3 Uhr auf der Sieker Landstraße von einem Auto erfasst worden. Der Mann erlag wenig später seinen schweren Verletzungen in einer Hamburger Klinik.

Trotz Reanimation erliegt ein 44-jähriger Mann seinen schweren Verletzungen.

Er wollte wohl mit einem Taxi nach Hamburg fahren, so die Ermittlungen der Polizei. Zuvor aber hatte der 44-Jährige noch an der Aral-Tankstelle kurz vor der Autobahnbrücke an der Sieker Landstraße ein alkoholisches Getränk zu sich genommen. Weil keine Taxe kam, hatte er sich dann auf den Weg gemacht und offensichtlich versucht, nach Hamburg zu trampen. Deshalb ist der Großhansdorfer auf der Straße und nicht auf dem Fußweg gewesen. Das wurde ihm zum Verhängnis.

Ein 28-jähriger BMW-Fahrer, der wie das Opfer ebenfalls aus Großhansdorf stammt, war in Richtung Ostring unterwegs und übersah den Mann auf der Straße. „Die Straße ist in diesem Bereich nur schlecht ausgeleuchtet und der Fußgänger war komplett schwarz gekleidet“, erklärte Polizeisprecherin Sonja Kurz. Eigentlich sei das ein tragischer Unglücksfall. Dennoch ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung gegen den BMW-Fahrer. Ein freiwilliger Test auf Alkohol und Drogen verlief negativ. Die Rettungskräfte kämpften vor Ort um das Leben des Fußgängers, mussten ihn sogar reanimieren, ehe sie ihn in eine nahe gelegene Hamburger Klinik brachten. Dort erlag der 44-Jährige seinen schweren Verletzungen.

Die Polizei zog einen Unfallsachverständigen der Dekra zur Rekonstruktion des Unfallhergangs hinzu. Dafür wurde auch die Feuerwehr Großhansdorf alarmiert, um die Einsatzstelle auszuleuchten. Die Sieker Landstraße war mehrere Stunden voll gesperrt.

Von jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sabine Rautenberg, Fraktionschefin der Grünen im Kreistag und Gemeindevertreterin in Großhansdorf, coacht die Trittauerin Irene Schumann, Mitglied der Bürgergemeinschaft.

30.03.2016

Reinfelder Einrichtung zieht sich aus Henstedt-Ulzburg zurück.

30.03.2016

Junge Zahnarzthelferin berichtet über ihre Erfahrungen beim Einsatz für „Zahnärzte ohne Grenzen“.

30.03.2016
Anzeige