Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ganz Oldesloe isst eine Kugel
Lokales Stormarn Ganz Oldesloe isst eine Kugel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:06 23.06.2016
„Wenn es richtig heiß ist, gibt es bei uns auch so Sachen wie Chili-Schokolade, echt feurig-scharf, oder Jogurt-Gurken-Eis.“Thomas Ernst und Leonie (18) von der Eisbar

Mit Eiscreme verhält es sich anscheinend ähnlich wie bei Brötchen: Je frischer, desto besser, lautet die Devise. Kein Wunder, dass die Oldesloer bei diesen Temperaturen vor den Eisdielen der Stadt Schlange stehen.

Zur Galerie
Endlich Eiszeit! Schokolade, Vanille oder Erdnuss-Eis – Hauptsache hausgemacht lautet das Motto der Oldesloer bei der kühlen Erfrischung.

„Wir kommen fast täglich ins San Remo, um Eis zu essen“, sagt Katrin Leverenz, die sich mit Tochter Mascha ein paar Kugeln gönnt. Eine bestimmte Lieblingssorte hat sie nicht. „Ich esse alle Eissorten – ohne Einschränkungen.“ Schoko und Jogurteis würde sie vielleicht etwas öfter bestellen, aber heute ist mal ein Eiskaffee an der Reihe. Mascha hat gleich einen ganzen Eisbecher vor sich stehen.

„Haribo-Eis mit Gummibärchen, Fruchtsoße, bunten Streuseln und Erdbeereis. Das ist so schön erfrischend“, sagt die Sechsjährige und strahlt.

„Wir machen unser Eis selbst. Aus Milch, Sahne und Eiern“, sagt San Remo-Chef Elio Giacomin. Manchmal würden sie auch Schulklassen einladen, die beim Eismachen zuschauen könnten. „Damit sie sehen, was sie essen und wie es hergestellt wird. Wenn die Kinder satt sind, dürfen sie auch wieder gehen“, sagt der Italiener lachend.

Auch Thomas Ernst betreibt in der Kreisstadt eine Eis-Manufaktur: die Eisbar. Seine Besonderheit: „Wir fertigen Eis ohne Sahne. Keine Kugel hat mehr Kalorien als ein Glas Fruchtsaft.“ Ernst ist der beste Beweis dafür. Sein Tagesverzehr liegt bei täglich sechs Kugeln, und das sieht man ihm wirklich nicht an. In der Eisbar laufen in diesem Sommer am besten Sorbets, salziges Erdnusseis und Sauermilch-Spezialitäten mit Kefir und Dickmilch.

Bei Giuseppe Perrone vom L’Italiano sind Mango und Maracuja derzeit sehr gefragt. „Und Kinder mögen am liebsten unser blaues Schlumpfeis.“

Wer hat das Eis erfunden?

Schon vor über 3000 Jahren hat man in China geeiste Süßspeisen gegessen. Man hat Schnee oder gefrorenes Wasser mit Honig, Wein oder Gewürzen wie Ingwer oder zerstoßenen Früchten vermischt. Den Schnee hat man von den Bergen geholt und tief unter der Erde in dunklen Kellerräumen aufbewahrt. Das Eis wurde immer erst kurz vor dem Essen zubereitet, aufbewahren konnte man es nicht. Seefahrer Marco Polo brachte vor etwa 700 Jahren Speiseeis-Rezepte aus China mit nach Europa.

 Britta Matzen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige