Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Gasleck in Bargteheide: Häuser wegen Explosionsgefahr geräumt
Lokales Stormarn Gasleck in Bargteheide: Häuser wegen Explosionsgefahr geräumt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 15.02.2012
Quelle: jeb
Bargteheide

Aus bislang ungeklärter Ursache strömte gegen 17.30 Uhr Gas aus der Kanalisation im Tremsbütteler Weg, so dass dort vorsorglich mehr als 50 ihre Wohnungen verlassen mussten. Die meisten konnten privat untergebracht werden, sieben Einwohner wurden kurzfristig in der Sporthalle am Schulzentrum untergebracht und betreut.

Weil Explosionsgefahr bestand, wurde das Gebiet weiträumig abgesperrt. Der Notdienst des Gasversorgers E.on rückte mit schwerem Gerät an. Dessen Tochter, die Schleswig-Holstein Netz AG, ist dort Netzbetreiber. Die Arbeiten an dem Leck dauerten mehrere Stunden.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie demnächst auf LN Online und in Ihren Lübecker Nachrichten.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

– Trotz des schnellen Eingreifens der Oldesloer Feuerwehr ist das Casino einer Reitanlage im Rümpeler Weg in der Nacht von Montag auf Dienstag komplett ausgebrannt.

14.02.2012

Bad Oldesloe/Bargteheide - Wegen eines Lkw-Unfalls am Mittwochmorgen auf der A 1 zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide (Kreis Stormarn) musste die Autobahn in Richtung Hamburg kurzzeitig gesperrt werden.

08.02.2012

Lübeck/Bad Oldesloe - Nach drei Spielhallen-Überfallen in Lübeck und Bad Oldesloe im September und Oktober 2011 sind vier junge Männer festgenommen worden. Das Quartett sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

07.02.2012