Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn „Gefährliche Liebschaften“ haben heute Premiere
Lokales Stormarn „Gefährliche Liebschaften“ haben heute Premiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 09.06.2017
Sechs Solistinnen, hier Lena Langenbacher, führen erstmals im Norden „Gefährliche Liebschaften“ auf. Quelle: Foto: Niemeier/hfr
Anzeige
Bad Oldesloe

Im Rahmen der Reihe „Junges Musiktheater“ lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) für heute, 10. Juni, um 20 Uhr zur Premiere ihres neuen Opernprojekts ein. In Kooperation mit dem Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe (KuB) kommen „Gefährliche Liebschaften“ unter musikalischer Leitung von Professor Robert Roche und der Regie von Claudia Gotta erstmals im norddeutschen Raum auf die Bühne.

Weitere Vorstellung

„Gefährliche Liebschaften“ wird ein zweites Mal am morgigen Sonntag um 17 Uhr im Kultur- und Bildungszentrum Bad Oldesloe aufgeführt. Karten kosten 18,50 (12,50) Euro im Vorverkauf oder 20,50 (14,50) Euro an der Abendkasse. Tickethotline:

045 31/50 41 99; Internet:

kub-badoldesloe.de.

„Das wird ein echtes Highlight, wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit der Musikhochschule“, sagt Manuela Eller vom Oldesloer Kulturmarketing. Dekadente Gleichgültigkeit, Ränkespiele und amouröse Wettbewerbe sind die Ingredienzien des Opernprojekts nach der Romanvorlage von Choderlos de Laclos. Mit seinem Briefroman „Gefährliche Liebschaften“ schuf er Ende des 18. Jahrhunderts einen Klassiker der Weltliteratur, der durch Theateradaptionen und Verfilmungen populär wurde. Claudia Gotta (Deutsche Oper Berlin) hat „Gefährliche Liebschaften“ auf Grundlage einer Musiktheaterfassung des Schweizer Dirigenten Samuel Bächli mit Musik aus Opern und Oratorien von Georg Friedrich Händel inszeniert. Im norddeutschen Raum wird es nun erstmals von sechs jungen Gesangssolistinnen und einem Kammerorchester der MHL aufgeführt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lautes Kinderlachen schallt über den Sportplatz der Klaus-Groth- Schule Bad Oldesloe.

09.06.2017

Ökologisch sei der Itzstedter See auf einem guten Weg, und es gebe viele Ideen, Wasserqualität und Uferbereich zu verbessern.

09.06.2017

Kirstin Schwarz- Klatt vom Diakonischen Werk und Karin Linnemann von der Volkshochschule (VHS) beleuchten im Rahmen eines Kompaktseminars die aktuelle Situation ...

09.06.2017
Anzeige