Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Geflüchtete Einbrecher schließen sich im Auto ein
Lokales Stormarn Geflüchtete Einbrecher schließen sich im Auto ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 29.01.2018
Anzeige
Reinbek

Die Polizei war schnell am Tatort. Die Einbrecher hatten eine Scheibe eingeschlagen, um in das haus zu gelangen. Als die Beamten eintrafen, sprang ein Tatverdächtiger durch das Fenster aus dem Haus und wollte fliehen.

Dieser Tatverdächtige wurde von dem Hauseigentümer und einem Polizeibeamten festgehalten, leistete jedoch erheblichen Widerstand, konnte sich losreißen und flüchten.

Einbrecher versteckt sich im Auto

Zeitgleich flüchtete ein weiterer Tatverdächtiger über die rückwärtige Terrassentür. Der 20-Jährige lief zu seinem Fluchtfahrzeug im Johannes-Kröger-Weg und wurde von Polizisten verfolgt. Die Männer fanden den Einbrecher zusammenkauert auf der Rückbank in einem verschlossenen Fahrzeug. Nachdem der Tatverdächtige sich weigerte das Fahrzeug zu entriegeln, musste der Polizist die Seitenscheibe  einschlagen.

Bei der Aktion wurde niemand verletzt, jedoch zog sich ein Polizeibeamter bei dem notwendigen Einschlagen der Scheibe leichte Schnittverletzungen zu.

Der 20-jährige Mann ist polizeilich einschlägig bekannt und wurde vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck hat das Amtsgericht Reinbek gegen den Tatverdächtigen Untersuchungshaftbefehl erlassen. Der Beschuldigte wurde der Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige