Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinsam Hemmschwellen überwinden

Bad Oldesloe Gemeinsam Hemmschwellen überwinden

350 Teilnehmer aus ganz Europa kämpften in Bad Oldesloe in drei Disziplinen beim Easi-Cup.

Voriger Artikel
Handwerk hat wieder goldenen Boden
Nächster Artikel
Die Feuerwehr lag ihr am Herzen

Steffi und Marco gaben alles und hatten beim Badminton in Bad Oldesloe viel Spaß.

Quelle: Fotos: Edith Preuß

Bad Oldesloe. Melvin machte sich am Volleyballnetz lang, um den generischen Schlag abzuwehren, Steffi hechtete beim Badminton jedem Ball hinterher und Jochen wies beim Fußball sein Team in die verschiedenen Taktiken ein. An vier Tagen kämpften rund 350 Teilnehmer aus ganz Europa in diesen drei Disziplinen in der Kreisstadt beim Easi-Cup um den Pokal.

LN-Bild

350 Teilnehmer aus ganz Europa kämpften in Bad Oldesloe in drei Disziplinen beim Easi-Cup.

Zur Bildergalerie

Der European Association for Sports and Social Integration-Cup (Easi) gilt als das größte Sportfest sozialpsychiatrischer Einrichtungen in ganz Europa und wird schon seit 2003 jedes Jahr in einem anderen Land ausgetragen. 2016 wurde das Sport-Event nun erstmals von der Psychiatrischen Tagesstätte Bad Oldesloe, der gemeinnützigen Tohus GmbH, einem Unternehmen im Verbund der Evangelischen Stiftung Alsterdorf, in der Kreisstadt ausgetragen.

Dass dieses gar nicht so einfach war, stellte Laura Jansen, Leiterin des Organisationsteams, schnell fest. Da galt es Verbindungen zu den Vereinen zu knüpfen, Sportstätten zu buchen und ebenfalls für das ganze Drumherum nebst Auf- und Abbau zu sorgen. Umso mehr freute sich die 27-jährige Betreuerin, dass letztendlich alles klappte und alle Teilnehmer ihren Spaß hatten. Das Herausragende beim Easi-Cup ist, dass psychiatrisch gehandicapte und gesunde Menschen über den Sport zueinander finden und Hemmschwellen abgebaut werden.

Tatsächlich sind immer noch vielen Gesunden psychisch Kranke suspekt und so scheuen sie daher den Kontakt mit ihnen. Beim Easi-Cup spielen Betreuer und Klienten in einem Team und der Zuschauer erkennt oft nicht, wer wer ist. „Und genau das wollen wir erreichen: die Erkenntnis, dass psychisch Kranke Menschen wie Du und ich sind und einfach nur ein besonderes Päckchen zu tragen haben“, erklärt Jansen.

Während sie selbst schon an mehreren dieser Turniere teilgenommen hat, war Pierre aus Lübeck, der zurzeit in einer WG in Bad Oldesloe wohnt, zum ersten Mal dabei und war begeistert. „Auch wenn ich im Badminton so manchen Ball verfehlt und schließlich nicht so gut abgeschnitten habe, war es doch eine positive Anstrengung“, erklärte der 25-Jährige.

Umso mehr freute er sich über seinen zweiten Platz beim Volleyballvergleich und strebt eine zweite Teilnahme am Easi-Cup im nächsten Jahr an, dann in den Niederlanden. Laura Jansen betonte, dass nicht nur der Olympische Gedanke, sondern auch der Leistungscharakter bei diesem Turnier wichtig sei:„Den Sieg oder auch die Niederlage zu fühlen, gehört einfach dazu.“

Wie weit die Inklusion im Sportbereich ist, also das gemeinsame Trainieren und Spielen von gehandicapten und gesunden Menschen, machte eine Podiumsdiskussion deutlich, bei der rund 50 Teilnehmer anwesend waren. Moderator Rainer Schmidt, der den Tischtennissport erlernte und bei den Paralympics Weltmeister wurde, der mobile Sportpädagoge Markus Kratz, Kampfsporttrainer Hamadi Selini von Mushin, Handballerin Katharina Pohle, Leiterin des Projekts „Blickwinkel“, und Kilian Weber, Leiter der Projekte „Dribbeln ohne Limits“ und Anstoß für ein neues Leben", trugen viele positive Begebenheiten vortrugen und zuversichtlich waren, die Inklusion im Sport weiter vorantreiben zu können. Doch Pastor Eckard Drews, zugleich auch Geschäftsführer der Tohus GmbH, äußerte sich durchaus kritisch: „Oftmals bleiben die Vereine noch unter sich, denn Inklusion ist anstrengend und kostet Geld.“ Karin Hofmann, Mitglied im Oldesloer Stadtparlament und Schirmherrin des Easi-Cup in der Kreisstadt, erklärte daraufhin, sie würde jedem Verein, der Inklusion betrieben wolle und sich an sie wenden würde, helfen, die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen.

Immer mit Fußball

Das Jahr 2003, das Europäische Jahr der Menschen mit Behinderung, war Herausforderung für den Sozialpsychiatrischen Dienst Plattling, ein internationales Sport- und Kulturfest zu veranstalten. Bei diesem Easi-Cup spielten Männer und Frauen aus verschiedenen europäischen Ländern mit großen, kleineren und ohne psychische Probleme gemeinsam Fußball und erlebten ein attraktives Rahmenprogramm. Fortan wurde dieses Sportturnier jedes Jahr von einem anderen Land ausgetragen, immer mit Fußball, doch auch zunehmend mit weiteren sportlichen Disziplinen im Angebot. ep

Edith Preuß

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Zurück zur Groko - Ist das eine gute Idee?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.