Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Gleich zwei Mordanschläge auf die Ex-Freundin
Lokales Stormarn Gleich zwei Mordanschläge auf die Ex-Freundin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 06.09.2013
Noch einmal der Lokaltermin: hinten rechts auf Kopfsteinpflasterstraße das Taxi, links der Angeklagte und um ihn herum Polizisten und Mitglieder des Gerichts.

Gleich zweimal innerhalb eines Jahres versuchte 1951 ein Landwirt, seine frühere Geliebte umzubringen. Beim ersten Mal war Walter B. in Bargteheide auf offener Straße mit einem großen Küchenmesser auf die damals 40-jährige Kellnerin Anneliese K. losgegangen. Aufmerksame Passanten verhinderten jedoch das Attentat, so dass die Frau nur leichte Verletzungen erlitt.

Das Schöffengericht Stormarn verurteilte den 50-Jährigen kurz danach zu drei Monaten Gefängnis wegen fahrlässiger Körperverletzung und Nötigung.

Vor Gericht gab Walter B. an, seiner Freundin zuliebe einen 160 Morgen großen Bauernhof bei Schwerin im Wert von 78 000 Mark verkauft zu haben, um sich im Westen mit ihr eine neue Existenz aufzubauen und einen Gasthof zu kaufen. Allerdings misslang sein Versuch, das Geld in die Bundesrepublik zu bringen. Es wurde ihm noch vor seinem Grenzübertritt in der DDR abgenommen. So landete er mittellos in Bad Oldesloe bei seiner Geliebten, die jedoch nun nichts mehr von ihm wissen wollte. Eifersüchtig verfolgte B. nun die Kellnerin auf Schritt und Tritt — heute würde man dazu wohl Stalking sagen. Die Strafe für den Messerangriff verfehlte offenbar ihre Langzeit-Wirkung. Denn schon wenige Monate später lauerte der 50-Jährige Anneliese K. erneut auf, bedrohte sie vor ihrer Wohnung mit einer Pistole und schoss ihr in die Schulter. Diesmal kam der Bauer wegen Mordversuchs länger in Haft.

Zuvor hatte er es jedoch geschafft, fast zwei Jahre lang unterzutauchen. Nachdem Walter B. dann in Hamburg festgenommen worden war, kam er in Lübeck ins Gefängnis. Wie damals häufig üblich, gab es danach einen Ortstermin. Bei diesem musste der Täter neunmal mit einer Kinderpistole demonstrieren, wie er sich damals im Gebüsch versteckt und dann auf seine Ex-Freundin geschossen hatte. Nur weil diese blitzschnell den Arm hochgerissen hatte, nachdem sie aus einem Taxi ausgestiegen war, erlitt sie nur eine Fleischwunde und keine schlimmeren Verletzungen. mc



Serie

Alte Verbrechen in Stormarn

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landmaschinen-Mechanikermeister aus Heilshoop rekonstruierte ein Kraftpaket.

06.09.2013

Die SPD will eine neue Satzung auf den Weg bringen. Die CDU hält das für überflüssig.

06.09.2013

Ingenieurbüro prüft die Energiebilanz der Anlage und schlägt Verbesserungen vor.

06.09.2013
Anzeige