Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Glinde hat seine „Stolperschwelle“ finanziert
Lokales Stormarn Glinde hat seine „Stolperschwelle“ finanziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 26.06.2013
Glinde

Nun ist der erste Schritt geschafft, die Schwelle des Künstlers Gunter Demnig ist finanziert.

Ingeborg Stoller und Andrea Nilsson sind seit Beginn dabei als Initiatoren der Stolperschwelle und Unterstützerinnen der Bürgerinitiative gegen Rechts. Im Mai haben sie gemeinsam mit Bürgermeister Rainhard Zug dazu aufgerufen, für dieses Projekt zu spenden. Durch viele kleine und große Beträge von bis zu 400 Euro sind jetzt knapp 4500 Euro auf dem Spendenkonto zusammengekommen. Über dieses großartige Ergebnis freuen sich die Initiatorinnen und der Schirmherr, Bürgermeister Zug, und bedanken sich bei allen Spendern. „Mit dem Geld kann jetzt nicht nur die Schwelle finanziert werden“, so Andrea Nilsson. „Es ist zudem möglich, an einen der noch lebenden ehemaligen Lagerinsassen eine Einladung nach Glinde auszusprechen, damit er bei der Einweihung dabei sein kann.“ Wegen seiner vielen Aufträge wird Gunter Demnig voraussichtlich erst im März die Stolperschwelle in Glinde einbauen können.

Sollte dann noch Geld übrig sein, geht es an die Stadt Glinde als Anschubfinanzierung für ein seit langem geplantes Mahnmal für das Arbeitslager Wiesenfeld und die Zwangsarbeiter in den Kurbelwellenwerken Hamburg.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Elf Monate, nachdem sein Hof abgebrannt war, ist der Alltag in Hamberge zurückgekehrt.

Uwe Krog 26.06.2013

Der Verein bittet um Spenden für mehr Trainingsgeräte.

26.06.2013

800 Euro hat die Musical-Gruppe des Bargteheider Gymnasiums Eckhorst für Hochwasseropfer gespendet. Das teilte die Schule gestern mit.Alle Einnahmen der beiden Aufführungen von „Buffy — die Dämonenjägerin“ seien an die Aktion „Deutschland hilft“ überwiesen worden.

26.06.2013
Anzeige