Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Grabauer Serienstar startet „Hunde-Zungen-Challenge“
Lokales Stormarn Grabauer Serienstar startet „Hunde-Zungen-Challenge“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:56 06.01.2016
Mhmm — gleich gibt‘s ein Leckerli! Da strecken Frank Schröders Hunde „Leo“, „Lucky“ und „Luna“ (v. l.) schon mal ihre rosa Zungen raus.

Es war der Internet-Hype schlechthin: die „Ice Bucket Challenge“ im Sommer 2014. Vor allem Prominente gossen sich reihenweise Kübel mit Eiswasser über den Kopf, um Spenden für die Nervenkrankheit ALS zu sammeln. Jetzt hat sich Schauspieler, Moderator und Sänger Frank Schröder alias Billi Baller eine neue Challenge einfallen lassen: die „Hunde-Zungen-Challenge“.

„Hi Friends, ich wünsche Euch ein tolles 2016. Dies möchte ich beginnen mit der ,Hunde-Zungen-Challenge‘. Das heißt: Ihr sollt — am besten Euren eignen Hund — oder den Hund von Freunden mit einem Schnappschuss so fotografieren, dass seine Zunge zu sehen ist“, postet der in Grabau lebende 51-Jährige, der als Postbote Berti aus der ZDF-Serie „Die Schwarzwaldklinik“ bekannt wurde, auf seiner Facebook-Seite. Den Schnappschuss solle man auf dem eigenen Facebook-Kanal hochladen, schreiben, wem der Hund gehöre, wie er heiße, wie alt er sei und dann solle man fünf weitere Freunde mit der „Hunde-Zungen-Challenge“ nominieren.

Sinn und Zweck der Challenge ist diesmal nicht, Spenden zu sammeln, sondern es dreht sich um das Thema Zuwendung. „Es geht darum, dass sich die Leute mehr mit ihrem Tier beschäftigen“, sagt Schröder, der selbst mit einer kleinen Hundefamilie zusammenlebt. Seine Vierbeiner heißen „Leo“, „Lucky“, „Luna“ und „Lotte“. Die Aktion startete er mit seinem jüngsten Hund „Lotte“. „Die Zweijährige wartet auf ein Leckerchen. Schon hatte ich den Schnappschuss“, erzählt der Künstler, dessen Aktion auf Facebook schon gut anläuft. Wer jetzt neugierig geworden ist, kann Schröders Challenge-Start unter folgendem Link anschauen: www.facebook.com/Billi-Baller-857317817662312/

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige