Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Grell und schillernd: Typisch amerikanisch
Lokales Stormarn Grell und schillernd: Typisch amerikanisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 28.12.2015
Kaja (r.) und ihre Gastschwester Hannah trafen sogar Santa persönlich. Quelle: Fotos: Hfr

„Aufregend, anstrengend und definitiv anders“ beschreibt Kaja (17) ihr Weihnachtsfest — leider ohne Schnee — in den USA im Bundesstaat Ohio. „Tatsächlich ist hier alles so grell und glitzernd geschmückt, wie man es aus den amerikanischen Filmen und Serien kennt“, sagt die Oldesloerin, mit der Dekoration um die Wette strahlend.

Bei ihrer Gastfamilie ist es Tradition, am Christmas Eve (24.12.) gemeinsam ins Kino zu gehen. „Wir guckten ,Alvin und die Chipmunks‘, gingen danach essen und um Mitternacht zusammen in die Kirche“.

Am eigentlichen Weihnachtstag, dem 25. Dezember, wurden morgens die Geschenke — alle in Kartons — ausgepackt, danach ähnelte das Programm dann doch sehr dem deutschen: Essen bei der Gastoma, später kam für die kleinen Kinder noch Santa Claus persönlich vorbei, einen Tag später Essen beim Gastonkel. „Soweit alles super, nur haben die Amerikaner mit viel Fleisch, Cheesy Potatoes, Buffalo Chicken Dip mit Chips und ganz vielen Süßigkeiten schon zum Hauptgang essenstechnisch einen ganz anderen Geschmack als wir“, sagt Kaja und lacht.

EP

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Michelle begann Weihnachten mit einer Schnitzeljagd.

28.12.2015

Oldesloer Austauschschüler berichten über ihr „weihnachtlichen“ Erfahrungen.

28.12.2015

Bescherung ist in Argentinien erst um Mitternacht.

28.12.2015
Anzeige