Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Großalarm in Klein Wesenberg: Fünf Autos niedergebrannt
Lokales Stormarn Großalarm in Klein Wesenberg: Fünf Autos niedergebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 04.06.2012
Nur mit Schaum bekamen die Feuerwehrleute die Flammen unter Kontrolle und schließlich erstickt. Quelle: jeb
Klein-Wesenberg

Aus bislang ungeklärter Ursache brannten nach Angabe von Amtswehrführer Albert Iken die fünf älteren Gebrauchtwagen auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhändlers in der Hauptstraße. Insgesamt fünf Freiwillige Feuerwehren aus der Umgebung wurden alarmiert.

„Mir war bekannt, dass hier eben auch eine Werkstatt ist und ein Wohnhaus. Um sicherzustellen, dass die Flammen nicht auf noch mehr Autos oder auf das Gebäude übergreifen konnte, ließ ich Großalarm auslösen“, sagte Iken.

Die Einsatzkräfte brachten zwei Schaumrohre in Stellung und deckten die brennenden Autos mit Schaum ab. Wie hoch der Sachschaden ist, konnte bislang noch niemand beziffern. Menschen wurden nicht verletzt. Brandermittler der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

– Feuer in der Papierrecycling-Firma Melosch im Ahrensburger Gewerbegebiet Kornkamp. Aus bislang unbekannter Ursache brannten über 100 Altpapierballen. Das Feuer war an einem Förderband ausgebrochen.

02.06.2012

Großhansdorf - Mit einem Regenschirm hat eine 29-jährige

Frau in Großhansdorf einen Sextäter in die Flucht geschlagen.

01.06.2012

Großensee – Erst Alkohol trinken und dann Auto fahren, das passt nicht. Diese Erkenntnis machte am Donnerstagabend gegen 22 Uhr auch ein 29-jähriger Mann aus Trittau.

01.06.2012