Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Große Ehre für Thomas Treichel
Lokales Stormarn Große Ehre für Thomas Treichel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 20.09.2017

In der Laudatio für Treichel würdigte Kreisschiedsrichterobmann Björn Gustke die unermüdliche Einsatzbereitschaft Treichels und dessen Verdienste um die Schiedsrichterei des Kreises. Durch seine souveräne und ruhige Spielleitung sei er auf den Sportplätzen im Kreis ein beliebter Spielleiter. Das sei bei Schiedsrichtern nicht selbstverständlich – nicht selten werde der 23. Mann auf dem Platz zum Sündenbock gemacht. Der Hamburger Polizist Treichel habe sich davon nie abschrecken lassen. „Für mich ist die Schiedsrichterei ein Hobby, an dem ich Freude habe. Ich erkenne durchaus Parallelen zu meinem Beruf als Polizist, gilt es doch auf dem Sportplatz Regeln einzuhalten und gerechte Entscheidungen zu treffen“, erklärt Treichel.

Für Preußen Reinfeld ist Treichel ein Glücksfall. Er spielt seit vielen Jahren aktiv als Torwart in der Traditionsmannschaft der Ü40-Altsenioren, ist seit einigen Jahren Schiedsrichterobmann und seit Saisonbeginn Sicherheitsbeauftragter des Vereins. Sohn Paul spielt in der 1. Herrenmannschaft und Ehefrau Stefanie vertritt ihren Mann als Sicherheitsbeauftragte, wenn dieser durch den Polizeidienst verhindert sein sollte. „Man kann schon sagen, dass ich eine Menge Zeit auf dem Sportplatz am Bischofsteicher Weg verbringe, aber ich mache das gerne und unterstütze mit meinem Einsatz die soziale Verantwortung, die ein Sportverein für unsere Gesellschaft wahrnehmen sollte“, erklärt Treichel die Motivation für sein ehrenamtliches Engagement. Besonders liegt ihm der Nachwuchs am Herzen, er betreut die „Jungschiedsrichter“. Treichel sucht weiterhin Jugendliche und Erwachsene, die sich für die Schiedsrichterei interessieren. Man könne als Schüler sein Taschengeld aufbessern und lernen, Verantwortung zu übernehmen. Es sei nicht zwingend erforderlich, dass man bereits Fußball gespielt hat. Info: www.sv-preussen-reinfeld.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 22-jähriger Afghane ist vor dem Lübecker Landgericht angeklagt, im Februar dieses Jahres in der Mommsenstraße in Bad Oldesloe einen jungen Iraker erstochen zu haben. Zum Prozessauftakt am Mittwoch legte der Mann ein Teilgeständnis ab und zeigte Reue.

20.09.2017

Riesenandrang in den Räumen und auf dem Außengelände des Berufsinformationszentrums (BiZ) in Bad Oldesloe: Rund 760 junge Leute wollten sich über den Einstieg in das Berufsleben informieren. Fast 70 Firmen und öffentliche Verwaltungen warben während der „BiZ bei Nacht“.

20.09.2017

Nach 23 Jahren im Bundestag sagt Ex-Staatssekretär Franz Thönnes (SPD) dem Parlament Tschüss. Der Politik, der Ostsee und Tucholsky will er treu bleiben. Der Ammersbeker hat den Wahlkreis 8 in Berlin vertreten. Für Thönnes startet nun ein neuer Lebensabschnitt.

20.09.2017
Anzeige